Insolvent: Die Fluglinie Air Berlin. Foto: Wolfgang Kumm

AirBerlin meldet Insolvenz an

Die Fluggesellschaft fliegt seit Jahren Defizite ein, 2016 lag der Verlust bei 780 Millionen Euro. Die Lage verschärfte sich Ende März mit der Umstellung auf den Sommerflugplan.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Autoindustrie (VdA), BMW-Chef Harald Krüger, Daimler-Chef Dieter Zetsche und Volkswagen-Chef Matthias Müller diskutieren beim Diesel-Gipfel. Foto: Axel Schmidt

Über fünf Millionen Diesel sollen mit neuer Software sauberer werden

Der Gipfel von Automobilherstellern und Politik in Berlin war mit Spannung erwartet worden. Nun gibt es erste Ergebnisse.

Die deutschen Autobauer sehen sich nach einem Medienbericht mit einem scharfen Kartellvorwurf konfrontiert. So sollen sich Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler in geheimen Arbeitskreisen zu Technik, Kosten und Zulieferern abgesprochen haben, wie der «Spiegel» berichtete. Foto: dpa

Große deutsche Autobauer stehen unter Kartellverdacht

Laut „Spiegel“ werden gegen die deutsche Autobranche massive Kartellvorwürfe erhoben. Es geht auch nicht mehr nur um Volkswagen.

Der Autozulieferer Continental testet Robot-Taxis. Symbolfoto: Julian Stratenschulte

Conti testet Roboter-Taxis

Der Autozulieferer aus Hannover will Lösungen für Großstädte finden, die "im Verkehr ersticken".

Der Offshore-Windenergiepark Riffgat, rund 10 Kilometer vor Borkum. Mittlerweile müssen diese Winparks nicht mehr zwingend vom Verbraucher subventioniert werden. Archivfoto: Ingo Wagner

Offshore-Windkraft wird billiger - sinkt jetzt der Preis?

Die Anlagen auf See werden bereits deutlich günstiger und brauchen bald keine öffentlichen Subventionen mehr. Bisher zahlen die Verbraucher hohe Extrakosten.

Die Fischmanufaktur Deutsche See aus Bremerhaven klagt wegen arglistiger Täuschung gegen den Volkswagen-Konzern. Die Firmenfahrzeuge der Marke VW können die vorgeschriebenen Abgaswerte nicht einhalten. Foto: Ingo Wagner

Deutsche See will Schadenersatz in Millionenhöhe von VW

Der Flottenkunde fühlt sich von Volkswagen arglistig getäuscht. Am Freitag wird am 10 Uhr vorm Landgericht Braunschweig verhandelt.

Arbeitnehmer in Niedersachsen verdienen im Durchschnitt pro Stunde weniger als die Menschen in den meisten anderen Bundesländern. Beispielsweise im Handel lag der Stundenlohn im vergangenen Jahr mit 17,57 Euro um 14,7 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Foto: Oliver Berg

Stundenlohn in Niedersachsen unter dem Bundesschnitt

Das Land liegt beim durchschnittlichen Stundenlohn in Deutschland gerade einmal auf Platz 10.

Vor allem in Südamerika legten die Verkäufe stark zu. EZ-Archivfoto: Eric Hasseler

Volkswagen-Kernmarke liefert im ersten Halbjahr mehr Autos aus

Einen starken Zuwachs gab es in Österreich. Der Heimatmarkt in Deutschland verzeichnet allerdings rückläufige Zahlen.

Ein Elektroauto von Volkswagen wird an einer kommunalen Ladestation mit Strom geladen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Volkswagen will Tesla stoppen

Autobauer Tesla versucht mit seinem Model 3 jetzt den Einstieg in den Massenmarkt. In dem Segment will allerdings auch Volkswagen den Ton angeben.

Weichen sollen Alarm schlagen, wenn ein Problem droht. EZ-Foto: Eric Hasseler

Bahn nutzt Digitaltechnik gegen Pannen

Weichen schlagen neuerdings selber Alarm, wenn ein Problem droht. Eine App zeigt dem Techniker, wo er nachschauen muss.