Tarifrunde für öffentlichen Dienst weiter ohne Annäherung

Potsdam (dpa) – Bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ist eine Annäherung vorerst weiter ausgeblieben. Die Verhandlungsführer kamen am Mittag in Potsdam wieder zusammen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hatte am Morgen Schwierigkeiten öffentlich gemacht: «Es gibt Komplikationen, und wir müssen sehen, wie wir sie bewältigen.» Somit wird eine Einigung nicht mehr für heute erwartet, sondern voraussichtlich erst für Dienstag. Grundsätzlich ist auch ein vorläufiges Scheitern möglich.

16.04.2018, 14:11 Uhr
EZintern-Ticker
Leere Schreibtische bei der EZ. Die halbe Redaktion ist krank.

Infekte legen ganze Arbeitsteams lahm

In diesem Jahr sind die Erkältungen...

Firmenblog-Ticker
Auch moderne, grifflose Küchen in Hochglanz und Mattlack sind im Angebot.    EZ-Bild: Hasseler
Anzeige

Darauf hat Emden gewartet

Küchen Ruberg aus Leer eröffnet...