Ostfriesland

Viele Unfälle wegen Straßenglätte

Sonntagabend und Montagmorgen gab es in den Landkreisen Aurich und Wittmund mehrere Verkehrsunfälle wegen der Witterung. Mehrere Menschen wurden verletzt, einer sogar schwer.

Ostfriesland. Viele Unfälle wegen Straßenglätte hat es Sonntagabend und Montagmorgen in den Landkreisen Aurich und Wittmund gegeben. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei mehrere Menschen zum teil schwer verletzt.

Ein 52-Jähriger verlor gegen 6.10 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Er hatte den Moortunweg in Osteel in Richtung Bundesstraße befahren. Aufgrund der Glätte verlor er die Kontrolle, kam nach links von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum. Sein Fahrzeug drehte sich um 360 Grad und landete neben der Fahrbahn in einem Graben. Der Fahrer wurde dabei durch die Windschutzscheibe auf die Straße geschleudert.

In Hinte befuhr eine 26-Jährige gegen 8.30 Uhr mit ihrem Auto die K 228 in Richtung Loppersum. Nach einer Kurve geriet sie auf der glatten Straße ins Schleudern, kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Auf der Cirkwehrumer Straße kam ein 19-Jähriger nach einem Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn ab. Auch er erlitt leichte Verletzungen.

Im Bereich Aurich und Wittmund gab es zudem noch jeweils einen Glätteunfall ohne Verletzte. Im Bereich der Gemeinde Großefehn ereigneten sich in der Nacht zu heute und am Vormittag im Bereich Ulbargen und Oldendorfer Straße zwei Verkehrsunfälle auf winterglatter Fahrbahn, bei denen es auch zu keine Verletzten gab.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN