Ostfriesland

Vermisster Zwölfjähriger gefunden

Das Kind wurde bei einer 52-Jährigen Frau in Weyhe versteckt gehalten. Die Polizei ermittelt weiter, um die Hintergründe des Verschwindens zu klären.

Landkreis Wittmund. Der seit dem 11. Juni vermisste Junge, Dave Möbius, ist am Freitagabend von der Polizei gefunden und in Obhut genommen worden. Wie berichtet, wurde vermutet, dass der Zwölfjährige bei Bekannten versteckt wird, um eine gerichtliche Entscheidung zu umgehen.

Am Freitag wurden gleich drei Wohnungen in Hamburg, Saterland und Weyhe durchsucht. In Weyhe wurde der Junge gefunden. Der wurde er laut Polizei von einer 52-jährigen Frau versteckt gehalten. Es habe Hinweise gegeben, dass Dave zeitnah ins Ausland gebracht werden sollte.

Noch vor Ort wurde der Junge untersucht. Er befand sich in einem gesunden Zustand, durfte aber das Haus während seines Aufenthaltes kaum verlassen. Der Vater wurde in einer Wohnung in Hamburg angetroffen. Die Polizei dort beschlagnahmte Datenträger und Kommunikationsmittel.

Offenbar ist ein Gericht der Auffassung, dass Dave nicht bei seinem Vater leben soll. Der Junge war im Juni aus einem Heim verschwunden. Zwischenzeitlich waren ein Brief sowie ein Video von ihm aufgetaucht, in dem er darum bat, die Suche nach ihm aufzugeben.

Laut Polizei sei vor Ort jedoch der Eindruck entstanden, dass es bei den beteiligten Menschen und Gruppen viele Motive gab, ihn zu verstecken, die allerdings wenig mit dem Wohl des Kindes zu vereinen seien. Über den derzeitigen Aufenthaltsort des Jungen werden keine Angaben gemacht.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN