Überführung der AIDAnova soll im Oktober stattfinden

Ob das Kreuzfahrtschiff dann letztlich den Hafen der Werft verlassen und rückwärts die Reise antreten wird, ist von mehreren Faktoren wie Tide und Wetter abhängig.

Ein Blick auf das neue LNG-Kreuzfahrtschiff AIDAnova. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Papenburg. Die AIDAnova, das weltweit erste mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Kreuzfahrtschiff, soll Anfang Oktober von Papenburg nach Eemshaven überführt werden. Das teilte Paul Bloem, Sprecher der Papenburger Meyer Werft, am Mittwoch auf Nachfrage der Emder Zeitung mit. Die Werft peilt dafür das erste Oktober-Wochenende (6./7. Oktober) an. Ob die AIDAnova dann letztlich den Hafen der Werft verlassen und rückwärts die Reise antreten wird, ist von mehreren Faktoren wie Tide und Wetter abhängig, wie Bloem betonte.

13.09.2018, 14:49 Uhr
Über den Autor
Johannes Booken Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2012
Telefon: 04921-8900422