Gerichtsverhandlung geschwänzt: Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Gegen den jungen Mann lag ein Haftbefehl vor.

Leer. Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochmittag einen 19-Jährigen im Leeraner Bahnhof festgenommen. Gegen den jungen Mann aus dem Landkreis Höxter lag ein Haftbefehl vor, weil er Anfang Juli nicht zu einer Gerichtsverhandlung wegen Diebstahls vor Gericht erschienen war. Daraufhin ordnete das Amtsgericht in Warburg (Nordrhein-Westfalen) die Untersuchungshaft an, wie die Bundespolizei mitteilte. Der 19-Jährige wurde festgenommen und einem Haftrichter beim Amtsgericht in Leer vorgeführt.

12.10.2017, 11:20 Uhr
Über den Autor
Johannes Booken Redakteur Lokales bei der EZ seit: 2012
Telefon: 04921-8900421