Landkreis Wittmund
Brand gelöscht

Millionenschaden nach Feuer im Aldi-Markt

In einem Lager brach am Montag ein Feuer aus, wenig später stand das gesamte Gebäude in Flammen. Es dauerte Stunden, bis der Brand gelöscht war. Eine schnelle Evakuierung verhinderte Schlimmeres.

Westerholt. Der Brand eines Aldi-Markt in Westerholt hat zu einem Millionenschaden geführt. Das Feuer führte zu einem Großeinsatz und hinterließ ersten Schätzungen zufolge einen Schaden im siebenstelligen Bereich, wie eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen sagte. Verletzte habe es nicht gegeben, da der Supermarkt umgehend evakuiert worden sei.

Der Brand war am Montag um kurz nach 13 Uhr im Lager des Geschäfts ausgebrochen. Wenig später geriet das Gebäude in Vollbrand. Erst nach Stunden konnte das Feuer vollständig gelöscht werden. Gegen Mitternacht waren die Löscharbeiten beendet.

Für die Feuerwehr war es ein Großeinsatz: Mehrere Ortsfeuerwehren aus der Region eilten nach Westerholt. Auch die Polizei war mit fünf Einsatzwagen vor Ort. Insgesamt waren mehr als 100 Kräfte im Einsatz.

Was zu dem Brand geführt hat, war am Morgen danach noch unklar. Die Ursachenforschung dürfte sich noch hinziehen, da die Ermittler den Brandort erst in den nächsten Tagen untersuchen könnten. „Es wird noch dauern, bis wir Näheres wissen“, sagte die Polizeisprecherin.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN