Landkreis Wittmund
Tourismus-Bilanz für 2018

Die Küste wird bei Touristen immer beliebter

Die niedersächsische Nordseeküste verzeichnete im vergangenen Jahr mehr Übernachtungen als noch 2017. Ausschlaggebend für die gute Bilanz sollen engagierte Mitarbeiter gewesen sein.

Ostfriesland. Im vergangenen Jahr haben 8,31 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland an der niedersächsischen Nordseeküste übernachtet. Das sind 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr – und 18 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG Oldenburg-Ostfriesland beruft sich dabei auf Angaben des Statistischen Bundesamtes, das die Beherbergungszahlen der deutschen Reisegebiete ausgewertet hat.

Für den Geschäftsführer der NGG-Region Oldenburg-Ostfriesland, Mathhias Brümmer, ist vor allem das starke Engagement der Beschäftigten im Gastgewerbe ausschlaggebend für die positive Bilanz. Der Fachkräftemangel mache sich aber auch in dieser Branche bemerkbar. Grund dafür sind vor allem die harten Arbeitszeiten. Nach Brümmer werden die Schichten länger und die Erholungszeit kürzer. Das mache nicht jeder Beschäftigte mit. „Die guten Übernachtungszahlen und steigende Umsätze zeigen, wie groß der Einsatz der Beschäftigten in der Gastronomie und Hotellerie ist“, sagte Brümmer.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige
Anzeige