Landkreis Wittmund
Niedersächsisches Investitionsprogramm

100 000 Euro fürs Sielhafenmuseum

Mit dem Geld wird das Projekt „Neugestaltung und Attraktivität” unterstützt.

Carolinensiel/Hannover. Der Förderkreis Deutsches Sielhafenmuseum e.V. in Wittmund-Carolinensiel wird mit 100 000 Euro aus dem „Niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen” gefördert. Dies hatte Wissenschafts- und Kulturminister Björn Thümler dem CDU-Landtagsabgeordneten Ulf Thiele (Remels) mitgeteilt.

Das Geld ist für das Projekt „Neugestaltung und Attraktivitätssteigerung” des Sielhafenmuseums gedacht. „Ich freue mich sehr über die Förderung für eine Museumsanlage, die es so in Deutschland kein zweites Mal gibt“, so Thie­le in einer Pressemitteilung.

Das Deutsche Sielhafenmuseum bildet den zentralen Bestandteil des historischen Ensembles rund um den lebendigen Museumshafen Carolinensiel mit seinen traditionellen Frachtseglern und Fischereifahrzeugen. In vier denkmalgeschützten Gebäuden wird gezeigt, was das Leben und Arbeiten in den Sielhäfen an der deutschen Wattenmeerküste früher ausmachte. „Im Deutschen Sielhafenmuseum werden die Geschichte und die Kultur der Ostfriesland prägenden Küstenlandschaft bewahrt und gezeigt“, sagte Thiele.

Das „Niedersächsische Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen” besteht aus zwei Förderlinien und umfasst insgesamt 2,5 Millionen Euro, heißt es weiter in der Mitteilung. Das Programm zielt darauf ab, notwendige Anschaffungen zu ermöglichen sowie die bauliche und technische Infrastruktur so weiterzuentwickeln, dass ein attraktives und zeitgemäßes Kulturangebot vorgehalten werden kann. Das Programm soll darüber hinaus zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und privater Initiativen im Kulturbereich beitragen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN