Landkreis Leer
Feuerwehr räumte das Leeraner Gebäude

Zollhaus evakuiert

Aufgrund eines starken Brandgeruchs wurde das Zollhauses am Samstagmorgen geräumt. Die Ursache wurde später bei einer Durchsuchung gefunden.

 Leer. Die Feuerwehr ist am Samstagmorgen zum Zollhaus in Leer ausgerückt. Im Keller wurde ein Brandgeruch festgestellt, aufgrund dessen gegen 5.30 Uhr der Notruf gewählt wurde. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren erste Kräfte vor Ort. Nach einer Erkundung im Keller bestätigte die Feuerwehr den deutlichen Brandgeruch, ein offenes Feuer oder eine Rauchentwicklung waren jedoch zunächst nicht feststellbar. Aus Sicherheitsgründen entschied die Feuerwehr, das Gebäude zu räumen. Etwa hundert Personen befanden sich derzeit im Zollhaus. Die Feuerwehr löste manuell den Alarm im Haus aus und wurde durch den Sicherheitsdienst unterstützt. Einige Besucher wollten der Räumung zunächst nicht nachkommen, weswegen auch der Einsatz der Polizei erforderlich wurde. Die Evakuierten konnten sich im Bahnhofsgebäude gegenüber aufwärmen.

Zeitgleich wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte zum Zollhaus gerufen. Mehrere Trupps durchsuchten unter schwerem Atemschutz den verwinkelten Kellerbereich des Zollhauses. Letztlich wurden die Einsatzkräfte dann fündig und entdeckten einen kleinen Schwelbrand auf einem Holzbalken. Der Schwelbrand konnte mit nur wenig Wasser abgelöscht werden. Nach rund einer Stunde konnte dann Entwarnung gegeben werden und die Besucher konnten ins Zollhaus zurückkehren.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN