Landkreis Leer
Unfall

Vier schwer Verletzte nach Trunkenheitsfahrt

Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Rhauderfehn. Bei einem Unfall in Rhaude sind am Dienstagabend vier junge Männer schwer verletzt worden. Dies teilte die Polizei Emden/Leer mit. Ein 20-jähriger Fahrer aus Ostrhauderfehn sowie drei Beifahrer aus Rhauderfehn im Alter von 17, 18 und 19 Jahren waren gegen 22.15 Uhr auf der Osterhörner Straße in Richtung Rhaude unterwegs. Aufgrund eines zu hohen Tempos kam der VW Golf nach einer Brücke in Höhe des Holter Schöpfwerktiefs von der Fahrbahn ab. Es prallte gegen eine Wallhecke und einen Baum. Der Wagen überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Insassen konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Die vier jungen Männer wurden bei dem Unfall aber schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Es bestand aber keine Lebensgefahr, so die Polizei.

Der Fahrer des verunglückten Autos war offenbar alkoholisiert. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Außerdem führte er einen Rucksack bei sich, in dem die Polizei eine geringe Menge an Betäubungsmitteln fand. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde sicher gestellt. Der Wagen wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Außerdem reinigte eine Spezialfirma die Fahrbahn, da dort Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Gegen den Ostrhauderfehner wurde ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, so die Polizei.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

Anzeige