Landkreis Leer
Feuerwehr-Einsatz

Unbewohntes Einfamilienhaus abgebrannt - 150 000 Euro Schaden

Das Gebäude in Rhauderfehn brannte komplett aus.

Rhauderfehn. In Rhauderfehn ist am Sonntagabend ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Straße 1. Südwieke abgebrannt. Dabei entstand ein Sachschaden von 150 000 Euro, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte.

Anwohner hatten um 21:12 Uhr die Feuerwehr in Rhauderfehn alarmiert, nachdem sie den Brand im Dachstuhl des Hauses bemerkt hatten. Das alte und frei stehende Haus stand schon bei Ankunft der Feuerwehr vollständig in Flammen und brannte komplett aus. "Die Flammen schlugen meterhoch aus dem Dach", so Feuerwehr-Pressesprecher Dominik Janßen. Aus Ostfrhauderfehn wurde sofort eine Drehleiter nachgefordert. Ein Innenangriff war aufgrund der massiven Brandausbreitung nicht mehr möglich, die Gefahr eines Einsturzes war zu hoch. Der erste Löschangriff wurde deshalb hauptsächlich von der Drehleiter aus geführt. Die Feuerwehr startete einen zusätzlichen Löschangriff über einen Balkon, um die Flammen in zwei Räumen des Obergeschoß gezielt bekämpfen zu können.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde auch die Feuerwehr Langholt zur Unterstützung und Ablösung nachalarmiert. Zudem kam der Logistikzug der Kreisfeuerwehr Leer zum Einsatz, um die Kräfte vor Ort mit Warm- und Kaltgetränken zu versorgen. Der Einsatz konnte gegen 1.30 Uhr vorerst beendet werden. Gegen 3 Uhr rückte die Feuerwehr allerdings erneut aus, um noch einmal etwa 30 Minuten lang Glutnester abzulöschen.

Das Gebäude gehört nach Angaben der Feuerwehr der Gemeinde. Es stehe schon seit längerer Zeit leer, werde aber zur Lagerung und für ähnliche Zwecke genutzt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Sie muss nun von speziellen Brandermittlern der Polizei ermittelt werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN