Landkreis Leer
Gefährlicher Sturz

Rollstuhlfahrer nach Unfall gestorben

Der 91-Jährige erlag am Montagabend seinen Verletzungen.

Leer. Ein 91-jähriger Rollstuhlfahrer aus Leer ist am Montagabend gestorben, nachdem er bei einem Unfall am Freitag in Leer lebensgefährlich verletzt worden war. Das teilte die Polizei Emden/Leer am Dienstag mit.

Mit seinem elektronischen Rollstuhl war der Mann am Freitag gegen 11 Uhr auf dem Radweg am Ostersteg in Fahrtrichtung Heisfelder Straße unterwegs. Beim Passieren eines Baumes fuhr der 91-Jährige mit seinem Fahrzeug, das als Kleinkraftrad gilt, über eine unter den Pflastersteinen liegende Wurzel. Dadurch kam es zum Sturz, bei dem der Senior schwere Kopfverletzungen erlitt. Nach einer Erstbehandlung im örtlichen Krankenhaus war er mittels Rettungshubschrauber in ein regionales Unfallkrankenhaus gebracht worden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN