Landkreis Leer
Kontrollen auf Straßen und in Zügen

Polizei in Ostfriesland fahndet nach Utrecht-Täter

Nach dem Vorfall in den Niederlanden, bei dem drei Menschen starben, sind die Behörden in Niedersachsen alarmiert.

Von Johannes Booken

Ostfriesland/Bad Bentheim. Auto- und Zugkontrollen an der deutsch- niederländischen Grenze durch massiv bewaffnete Beamte: Nach den Schüssen in Utrecht mit Toten und Verletzten will die Bundespolizei eine mögliche Einreise eines Gesuchten ins Bundesgebiet verhindern. Auch Beamte der Polizeiinspektion Emden/Leer sind im Einsatz und unterstützen die niederländischen Kollegen. „Besonders im Grenzgebiet sind wir an der koordinierten und länderübergreifenden Fahndung beteiligt“, sagte ein Polizeisprecher.

Wie berichtet, wurden am Montag in Utrecht drei Menschen erschossen und neun teils schwer verletzt. Die Behörden fahnden nach einem 37-jährigen Mann.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

Anzeige