Landkreis Leer
Kriminalität

Polizei erwischt 23-Jährigen zwei Mal an einem Abend

In zwei Fällen konnte der Moormerländer keinen Führerschein vorweisen. Außerdem verlief ein Drogentest positiv.

Moormerland. Gleich zwei Mal innerhalb von zwei Stunden wurde ein 23-Jähriger aus Moormerland von der Polizei kontrolliert - und das mit fatalen Folgen. Die Beamten wurden zunächst gegen 18.45 Uhr auf den Moormerländer aufmerksam, der mit einem Kleinkraftrad der Marke Peugeot ohne Versicherungskennzeichen die Westerwieke entlangfuhr. Es stellte sich heraus, dass das Kleinkraftrad keinen Versicherungsschutz hatte, der 23-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Straßenverkehr teilnahm.

Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf die Einnahme von Marihuana. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und untersagten die Weiterfahrt. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Kurz darauf, gegen 20.30 Uhr, stellten die Beamten ein weiteres Kleinkraftrad, dieses Mal der Marke Yamaha, in der Theodor-Heuss-Straße fest. Es folgte eine Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten fest, dass es sich erneut um den 23-jährigen Moormerländer handelt. Das an dem Kleinkraftrad angebrachte Versicherungskennzeichen war für das Jahr 2002 ausgegeben. Wie zu erwarten war, konnte der Fahrzeugführer wieder keine Fahrerlaubnis vorzeigen. Die Fahrzeugschlüssel wurden im Anschluss sichergestellt und an den Eigentümer ausgehändigt. Gegen den 23-Jährigen wurden wiederholt mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN