Landkreis Leer
Einkaufszentrum in Ostfriesland

Licht und Schatten im neuen Emspark

Während es im Internet viel Kritik gibt, sind die Mieter in dem Leeraner Einkaufszentrum zufrieden.

Von Nils Thorweger

Leer. 19 000 Quadratmeter Verkaufsfläche, ein Dutzend Geschäfte und mehr als 1000 Parkplätze: Der für mehr als 20 Millionen Euro runderneuerte Emspark an der A 31 in Leer lädt seit vergangenem September zum Einkaufsbummel ein. Zur Wiedereröffnung im Herbst strömten die Kunden noch in Massen. Seitdem ist es in dem Einkaufszentrum etwas ruhiger geworden. Und vor allem im Internet überschlagen sich die Kritiker. Von „Enttäuschung“ und „Fehlplanung“ ist dort die Rede. Die Kommentatoren stoßen sich überwiegend daran, dass es in dem Einkaufszentrum keine große überdachte Passage mehr gibt und die meisten Geschäfte nur vom Parkplatz aus erreichbar sind.

Vermietet wird der Emspark vom Düsseldorfer Unternehmen Prime Management. Auch dort sind die teils negativen Kritiken angekommen, wie Ralf Schrankel bestätigt. Der Fachwirt der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft sagt: „Es wäre nicht richtig, den neuen Emspark nur auf diese zu reduzieren. Wichtig ist, dass möglichst viele Kunden das neue Konzept annehmen, gerne dort einkaufen und die Händler vor Ort ein gutes Gefühl haben.“ Dies scheine trotz der einzelnen negativen Kommentare der Fall zu sein. Schrankel: „Die Umsatzzahlen der ersten Monate passen, und die Mieter vor Ort sind zufrieden.“

Auch von den Mietern gab es auf Anfrage durchweg positive Einschätzungen der ersten Monate. Bei Kaufland – einem der Ankermieter - spricht man von einer „stabilen Entwicklung“. Es handele sich in Leer um einen typischen „Wochenend-Markt“. „Unsere Kunden kommen vorrangig mit dem Auto. Die Filiale wird sehr gut für den großen Wocheneinkauf angenommen, den viele Kunden am Freitag oder Samstag erledigen“, teilt die Kaufland-Pressestelle mit. Ähnlich sind die Reaktionen ein paar Meter weiter im Toom-Baumarkt: Man sei mit dem Standort Leer „sehr zufrieden“.

Bei Media Markt hat Geschäftsführer Oliver Dassinger ebenfalls nichts zu meckern. Seit der Eröffnung im September erfreue sich der Markt einer anhaltend großen Beliebtheit bei den Kunden. „Und auch wir sind mit der Entwicklung mehr als zufrieden. Das Konzept eines Fachmarktzentrums, welches im neuen Emspark umgesetzt wurde, geht für uns auf“, sagt er.

 Von einem „tollen Auftakt“ im Emspark berichtet auch die Pressestelle des Buchhändlers Thalia, der seine Filiale in der kleinen Passage betreibt. „Unsere Kunden nehmen das Angebot gut an und spiegeln uns immer wider, wie gut ihnen der Laden gefällt.“ Die zwei weiteren großen Mieter - New Yorker und TK Maxx - wollten sich hingegen nicht zu ihren Erfahrungen in Leer äußern.

Bei Prime Management wird trotz der positiven Rückmeldungen vonseiten der Mieter über kleinere Veränderungen nachgedacht. „Wir werden im Laufe des Jahres weiter an vielen Schrauben drehen und sowohl die Wünsche der Kunden als auch die der Mieter dabei berücksichtigen.“ Am grundsätzlichen Konzept werde aber nichts geändert, Umbauten seien nicht in Planung. Man arbeite jedoch an der Vermietung der noch freien Ladenflächen.

„Wir verfallen aber nicht in Hektik“, sagt Ralf Schrankel. Wichtig sei ein Mietermix, der langfristig zum Standort passe. Prime Management führe aktuell gute Gespräche. Dies gelte auch für den Bereich der ehemaligen Tankstelle. Ob dort wieder Zapfsäulen errichtet werden könnten, ließ Prime Management jedoch offen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN