Landkreis Leer
Feuer brach in Umkleide aus

Kindergarten nach Brand geschlossen

In Niedersachsen hat es in gleich zwei Kitas gebrannt - dabei ist ein hoher Schaden entstanden. Die Kindertagesstätten, darunter eine in Leer, bleiben zunächst geschlossen.

Leer/Hannover. Bei Bränden in zwei Kindertagesstätten in Niedersachsen ist insgesamt ein Schaden von geschätzt 225 000 Euro entstanden. Verletzte gab es nicht, wie Feuerwehr und Polizei mitteilten. Die Kitas in Hannover und Leer sollten am Montag geschlossen bleiben. Wann der Betrieb in den Kitas nach den Bränden am Sonntag wieder aufgenommen werden kann, war zunächst unklar.

Der Brand in Hannover sei aus zunächst ungeklärten Gründen in einem der Räume des Kita-Gebäudes ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Zwar hätten die Einsatzkräfte den Brand schnell löschen können, der Rauch habe sich allerdings auf mehrere Räume ausgebreitet. Mit Hochdrucklüftern sei das Gebäude belüftet worden. Es habe sich niemand im Gebäude befunden.

Das Feuer in Leer sei in einer Umkleidebereich einer Kita ausgebrochen, teilte ein Polizeisprecher am Montagmorgen mit. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen demnach bereits aus dem Dach. Nach Polizeiangaben wurden bei dem Brand am Sonntagnachmittag nahezu alle Räume wegen des dichten Rauchs stark beschädigt. Es hätten sich aber keine Menschen in dem Gebäude befunden. Die Brandursache war auch hier zunächst unklar.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN