Landkreis Leer
Feuerwehr-Einsatz

Hoher Sachschaden bei Hausbrand in Leer

Das Feuer war im Garten eines Einfamilienhauses im Stadtteil Heisfelde ausgebrochen.

Leer. Ein Feuer in einem Wohnhaus hat in Leer einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 000 Euro verursacht. Verletzt wurde bei dem Brand am Samstagabend gegen 21.45 Uhr niemand, wie die Polizei mitteilte.

Das Feuer war nach den Angaben vom Sonntag aus zunächst unbekannter Ursache im Garten eines Einfamilienhauses im Stadtteil Heisfelde ausgebrochen. Demnach brannte eine Blockhütte, ein Teil des Hauses sowie ein Zaun, eine Hecke und die Terrassenüberdachung eines Nachbarhauses. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der hintere Teil des Wohnhauses sowie ein Anbau wurden durch den Brand laut Feuerwehr vollständig zerstört.

Durch den Schnellen Einsatz der sogenannten Cobra, einem Speziallöschgerät der Ortsfeuerwehr Loga, konnten die hohen Temperaturen innerhalb von wenigen Minuten stark heruntergekühlt werden.

Neben der Ortsfeuerwehr Heisfelde und Loga, waren auch die Wehren aus Nüttermoor und Leer vor Ort. Zur Sicherung der Einsatzkräfte war die Schnelle Einsatzgruppe „Florian“ des Deutschen Roten Kreuzes angerückt. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Beamten vor Ort. Nach etwa drei Stunden konnte der Feuerwehreinsatz schließlich beendet werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN