Landkreis Leer
Mehrere Aktionen geplant

Frühlingserwachen im Ihlower Forst

Auf dem Klostergelände beginnt an diesem Wochenende die Saison.

Von Gerd-Arnold Ubben

Ihlow-Ludwigsdorf. Auf dem Klostergelände Ihlow wird an diesem Wochenende, 6. und 7. April, die Saison eingeleitet, wenn der Klosterladen um 11 Uhr seine Türen öffnet und der Bäcker wieder seine leckeren Krintstuuten backt. „Wir starten wieder mit voller Freude und sind froh, dass es endlich losgeht“, sagte Anna Buttjer, eine von 15 Frauen, die den Klosterladen seit nunmehr sechs Jahren überaus erfolgreich betreiben. Nachmittags von 17 Uhr an spielt im Raum der Spurensuche das Trio „Dree Sisters“, bestehend aus Agnes Waehnelt (Flöte), Dörte Lehmann (Akkordeon) und Martin Fooken (Bass), die Walzer, Musettes, Kletzmer und Tango zum Besten geben.

Karfreitag gibt es unter der Führung von Ihlowerfehns Pastor Georg Janssen den inzwischen traditionellen Kreuzweg vom großen Parkplatz zum Klostergelände. Start ist um 14 Uhr am großen Parkplatz. Zu einem interessanten Vortrag unter dem Thema „Die Laienbrüder in den Zisterzienserklöstern des Mittelalters“ wird am Ostersamstag, 20. April, um 14 Uhr Jakob Loer aus Aduard in den Niederlanden im Klostercafé erwartet. Am Ostersonntag, 21. April, heißt es früh aufstehen, denn bereits um 6 Uhr morgens hält Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr im „Raum der Spurensuche” eine Andacht. In den folgenden Wochen wird dann, neben den Erlebnissonntagen 5. Mai und 2. Juni, das Duo „Mariegun“, bestehend aus Marietta und Günter Meffert, ein Konzert „Von Himmelsblut und Erdenzweifel“ präsentieren.

Auf Hochtouren laufen derweil die Vorbereitungen für das zehnjährige Bestehen der Klosterstätte, die am 10. Mai 2009 im Ihlower Forst eröffnet und eingeweiht wurde. Dazu hatte sich seinerzeit viel Prominenz eingefunden, unter anderem sprach der damalige niedersächsische Ministerpräsident und spätere Bundespräsident Christian Wulff zu den mehr als 1000 Gästen. Die Segnung der Klosterstätte nahmen Bischof Dr. Franz-Josef Bode und Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann vor.

„Die Menschen empfinden in Ihlow die besondere Atmosphäre des Ortes und fühlen sich von der Spiritualität angezogen”, sagte Bernd Buttjer als Vorsitzender des Klostervereins bei der Eröffnung im Jahr 2009 und ergänzte, dass das Projekt gleichzeitig Präsentation von Geschichte und Glaubensvermittlung sei. Heute gilt die Klosterstätte als Besuchermagnet.

Diesen zehnjährigen Geburtstag haben nunmehr die Macher des Projekts Ihlow, allen voran Bernd Buttjer, zum Anlass genommen, in einer Festwoche Rückschau zu halten. Diese beginnt am 30. Juni mit dem Auftritt der ostfriesischen Musikgruppe „Laway“. Besuchern soll zu dem besonderen Anlass ein umfangreiches Programm geboten werden. „Wir haben unsere Ärmel aufgekrempelt. Die Motivation ist groß bei uns“, sagte Bernd Buttjer. Im Laufe der Festwoche wird es dabei dienstags einen historischen Vortrag geben, der Mittwoch ist den Ehrenamtlichen gewidmet und am Donnerstag folgt ein Abend der Spiritualität. Der Freitag ist für einen Festakt vorgesehen, bevor dann am Samstag und Sonntag wieder die beliebten Ihlower Klostertage stattfinden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

Anzeige