Landkreis Leer
Hausfriedensbruch in Leer

Betrüger bedrängen Leeranerin

Zwei Unbekannte gaben sich als Mitarbeiter der AOK aus.

Leer. Eine 87-jährige Frau ist am Dienstag an ihrer Wohnanschrift im Ulmenweg in Leer von zwei Betrügern bedrängt worden. Dies teilte die Polizei Emden/Leer mit.

Gegen 16 Uhr klingelten ein Mann und eine Frau an der Haustür. Die beiden gaben sich als vermeintliche Mitarbeiter der AOK aus und wollten sich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Zutritt zur Wohnung verschaffen, so die Polizei. Sie machten der 87-Jährigenein angebliches Angebot über einen kostenlosen Stuhl für das Badezimmer. Die Seniorin zeigte kein Interesse und verlangte, dass sich die vermeintlichen Mitarbeiter ausweisen.

Daraufhin drängte die unbekannte Frau laut Polizei die 87-Jährige leicht zur Seite und betrat das Wohnhaus. Der unbekannte Mann folgte in das Haus. Die beiden schauten sich im Erdgeschoss um und verließen anschließend das Haus. Zu Fuß begaben sie sich in Richtung Birkenweg.

Die unbekannte Frau wird wie folgt beschrieben: circa 25 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, dunkle schulterlange Haare. Die Beschreibung des Begleiters lautet: circa 35 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schlanke Statur, hellgraue Bekleidung. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN