Landkreis Leer
Unfall

Bergung von Schwertransporter dauert bis in den Abend an

Der Transporter mit einem Gesamtgewicht von 68 Tonnen rutschte am Samstagmorgen von der A280 in die aufgeweichte Berne.

Bunde. Ein Schwertransporter ist am Samstagmorgen bei Bunde von der Autobahn 280 abgekommen. Die Bergungsarbeiten dauern den ganzen Tag über an.

Das Fahrzeug war gegen 6.30 Uhr zwischen dem Dreieck Bunde und der Anschlussstelle Bunde-West in Richtung Niederlande unterwegs. Der Schwertransporter einer niederländischen Transportfirma aus Almelo  kam vor der Anschlussstelle Bunde-West aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in die aufgeweichte Berme. Hierdurch wurde die Berme und die Leitplanke stark beschädigt. Der Transporter mit einem Gesamtgewicht von 68 Tonnen blieb in der aufgeweichten Berme stecken und geriet in Schieflage.

Die Autobahnpolizei sperrte die Bundesautobahn 280 in Richtung Niederlande ab dem Dreieck Bunde. Über Verkehrsfunk erfolgte eine großräumige Umleitungsempfehlung. Die Autobahnmeisterei errichtete eine entsprechende Absperr- und Umleitungsbeschilderung. Mit der Bergung des havarierten Schwertransporters wurde eine Firma aus dem Emsland beauftragt. Die Bergung ist für den Samstagnachmittag angedacht.

Zur Schadenshöhe liegen der Polizei derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Der 28jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Da nach der Bergung noch umfangreiche Reparatur -und Säuberungsarbeiten durch die Autobahnmeisterei anstehen, ist mit einer Sperrung der Autobahn 280 in Richtung Niederlande bis zum Samstagabend zu rechnen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN