Landkreis Leer

34-Jähriger führte Waffe und Luxus-Uhren im Gepäck mit

Bei einer Routine-Kontrolle eines Reisebusses nahe Bunde nahm die Polizei einen mutmaßlichen Dieb fest, der in den Niederlanden Uhren gestohlen haben soll.

Eine Schusswaffe und zahlreiche Luxus-Uhren: Dies stellte die Polizei bei einer Kontrolle in Bunde sicher. Foto: Bundespolizei

Bunde. Am Freitagabend ist der Bundespolizei bei einer Routinekontrolle ein Dieb ins Netz gegangen. Die Beamten kontrollierten auf einem Parkplatz der Autobahn 280 die Passagiere eines Reisebusses. Einer der Mitfahrer hatte neben 14 Uhren im Wert von etwa 125 000 Euro auch eine Softair-Waffe im Gepäck. Der 34-Jährige erklärte später auf der Polizeiwache, dass es sich bei den Uhren um Diebesgut handle. Er habe die Uhren aus einem Amsterdamer Juwelierladen gestohlen. Tatsächlich hatte es nach Überprüfung der Beamten einen solchen Überfall in der niederländischen Hauptstadt gegeben. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht und soll dort auf seine Auslieferung in die Niederlande warten, heißt es in der Mitteilung.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN