Landkreis Leer
Festnahme

29-Jähriger im Leeraner Bahnhof festgenommen

Zwei Haftbefehle lagen gegen den Mann vor.

Leer. Die Bundespolizei hat am Samstag einen 29-Jährigen im Bahnhof Leer festgenommen. Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Der 29-Jährige wurde überprüft, weil er ohne Fahrschein in einer WestfalenBahn mitgefahren war. Dabei stellte sich heraus, dass der Litauer gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Zum einen lag ein Vollstreckungshaftbefehl über eine 65-tägige Ersatzfreiheitsstrafe wegen Diebstahls gegen ihn vor. Er hatte eine vom Gericht verhängte Geldstrafe in Höhe von 1300 Euro nicht bezahlt. Außerdem musste er wegen einer Verurteilung wegen Erschleichen von Leistungen noch eine Geldstrafe von 150 Euro begleichen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 15 Tagen verbüßen.

Durch die Zahlung der Geldstrafen wäre dem 29-Jährigen ein Gefängnisaufenthalt erspart geblieben, erklärte die Polizei. Weil er die geforderten Geldbeträge aber nicht aufbringen konnte, wurde er festgenommen und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Darüber hinaus hatte die Justiz den 29-Jährigen in drei Fällen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Seine Erreichbarkeit konnte den Justizbehörden nun mitgeteilt werden. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen gegen den Mann eingeleitet.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN