Ein Mitarbeiter der Kurverwaltung schiebt diverses Strandgut, das nach der Havarie der MSC Zoe angespült wurde, mit einem Radlader zusammen. Foto: Berend Baalmann

Nach Havarie: Ladungsreste auf Borkum eingesammelt

Mehr als 270 Container gehen bei Sturm in der Nordsee über Bord, darunter ist Gefahrgut. Nun landen erste Gegenstände auf Borkum an. Ob und wann ein Container einen deutschen Strand erreicht, ist weiter unklar.

Verkeilt und zerstört: Container an Bord der „MSC Zoe”. Das Schiff wird nun in Bremerhaven entladen. Foto: dpa

Erstes Strandgut auf Borkum angelandet

Fernseher und Verpackungen sind nach der Container-Havarie am Südstrand gefunden worden. Das Bergungsunternehmen sucht nun nach Boxen.

Auch Daten ostfriesischer Politiker kamen ins Netz. Foto: dpa

Auch ostfriesische Politiker von Datenleck betroffen

Chat-Verläufe, Handynummern und Adressen sind im Netz zu finden.

Nach der Havarie auf der Nordsee kam heute auch auf Borkum Strandgut an. Foto: Wilke Specht

Nach Havarie: Strandgut auch auf Borkum angeschwemmt

Auch auf der ostfriesischen Insel wurden Flachbildfernseher und andere Gegenstände angespült. Es gibt eine Warnung vor Gefahrgut für Borkum.

Langsam wird es wieder etwas ruhiger in Emden. Doch zu Silvester waren die Unterkünfte in der Stadt nahezu komplett ausgebucht - nicht nur der Wohnmobilstellplatz und das neue Hotel am Delft.   Foto: Eric Hasseler

Zum Jahreswechsel war alles rappelvoll

Es gab kaum noch freie Betten an der Küste. Weihnachten blieb es dagegen ruhiger. Die AG Ems setzte mehr Fähren nach Borkum ein.

Die Arbeitslosigkeit in Ostfriesland ist angestiegen. Foto: Hinrich Wilken

Arbeitslosigkeit wieder deutlich höher

Vor allem der Winter ist ein Grund für den Anstieg der Erwerbslosen.

Container treiben in der Nordsee in niederländischen Küstengewässern. Im Sturm hat ein Frachter auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven bis zu 270 Container in der Nordsee verloren. Foto: Nlcg-Phcgn

Warnmeldung für Borkum

Im Sturm verliert ein riesiger Frachter in der Nordsee fast 300 Container. Mindestens einer davon soll Gefahrgut enthalten. Auch auf deutscher Seite wächst die Wachsamkeit.

Einjährige stirbt nach Unfall

Zwei Autos waren am Mittwochabend auf der Bundesstraße 436 in Weener zusammengeprallt und in einen Graben geschleudert worden.

Die "MSC Zoe", eines der drei baugleichen, größten Containerschiffe der Welt, verlor am Mittwoch Hunderte Container. Foto: Bodo Marks

Frachter verliert im Sturm Hunderte Container in der Nordsee

In stürmischer See verliert ein Frachter in Richtung Bremerhaven bis zu 270 Container. Noch sind sie nicht geborgen. Problematisch sind vor allem mindestens vier von ihnen.

2018 abgeliefert: die „Norwegian Bliss”.  Foto: Johannes Booken

Meyer Werft will drei Schiffe pro Jahr fertigen

Papenburger erhöhen die Schlagzahl trotz Lieferschwierigkeiten.