Landkreis Aurich
15-jährige Bestehen

Zum Ehrentag Billard im Ihlower Jugendtreff

Ein Tag der offenen Tür fand anlässlich des 15. Gründungstages der vom Landkreis Aurich preisgekrönten Einrichtung statt.

Von Hans-Ulrich Meyer

Ihlow. Mit einem Tag der offenen Tür ist das 15-jährige Bestehen des Jugendtreffs Ihlow gefeiert worden. Jugendpfleger Erik Heeren (43) ist seit zehn Jahren im Dienst der Gemeinde. Julian Jetses (SPD), Vorsitzender im Ausschuss für Bildung und Sport im Gemeinderat Ihlow, sah sich an seine eigene Zeit im Jugendtreff erinnert. „Damals war es immer ein kritischer Punkt in der Gemeindepolitik”, so Jetses. Mittlerweile sei die Jugendpflege jedoch eine feste Bildungseinrichtung in der Gemeinde geworden, erklärte er.

Ihlows stellvertretender Bürgermeister Hilrich Fleßner (UWG) ist ebenfalls überzeugt: „Es läuft hier sehr gut.” Er findet es jedoch schade, dass die Jugendlichen durch die Ganztagsschule oder den Konfirmanden-Unterricht immer weniger Zeit haben, sich zu treffen.

Für die Kinder und Jugendlichen ist der Hinteraner Erik Heeren, der Kultur- und Religionspädagoge studiert hat, Ansprechpartner. Sie sind im Alter zwischen sieben und zehn Jahren und finden jeweils von 14 bis 16 Uhr und von 16 bis 20 Uhr im Jugendtreff Hilfe bei allen Lebensfragen. „Da mache ich uns auch schon mal einen Tee”, sagte Heeren. Es gehe dort um Probleme des Erwachsenwerdens, Pubertät, schulische Probleme, Verhütung oder die erste Liebe. „Doch es ist auch einfach mal Chillen angesagt”, betonte Heeren. Er bedankte sich vor allem beim ehrenamtlichen Team, das sich für junge Menschen einsetzt. „Mittlerweile ist das Jugendzentrum eine Erfolgsgeschichte”, freute sich der Jugendpfleger.

Die Bildungseinrichtung wurde 2018 zum Preisträger für seine innovative Jugendarbeit durch den Landkreis Aurich geehrt. Und auch in diesem Jahr wird das Konzept geprüft. Ein Geldbetrag stand aktuell zur Verfügung, den die Kinder und Jugendlichen für ein hochwertiges Air-Hockey-Spiel und einen Billardtisch ausgaben, der beim Tag der offenen Tür feierlich enthüllt wurde. Verena Casjens (15) und Dana Konrat (18) aus der Mädchengruppe waren sich einig: „Wir sind gerne hier. Es herrscht eine nette Atmosphäre. Wir können die Seele baumeln lassen und hier über alles reden.“

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN