Landkreis Aurich
Restaurant-Eröffnung

Vor der Eröffnung kommt das Casting

Das Auricher Restaurant „Don A Roma” plant die Neueröffnung Mitte Mai. Potenzielle Mitarbeiter können sich an diesem Sonntag um 15 Uhr vor Ort vorstellen.

Von Udo Hippen

Aurich. Auf dem Grundstück Emder Straße 7a direkt am Auricher Kino herrscht in diesen Tagen rege Betriebsamkeit. Mit großem Eifer arbeiten Handwerker jeglicher Art an der Fertigstellung des Restaurants „Don A Roma”. „Als Eröffnungstermin haben wir den 18. Mai im Auge”, beschrieb Inhaber Beyhami Gür im Gespräch mit dem Sonntagsblatt die aktuellen Planungen. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran.” Auch wenn es im Moment im Inneren Gebäudes und im Außenbereich noch sehr nach Baustelle aussieht, die späteren Strukturen des gastronomischen Konzeptes sind schon jetzt klar erkennbar und wecken die Neugierde.

„Fabrica”

Die Auricher können sich auf eine echte Neuheit freuen: Als Thema werden in aufwendiger Umsetzung die 1920er/30er Jahre als Vorbild dienen. Ziel ist es, ein Alleinstellungsmerkmal zu kreieren. Die neue Gastronomie wird im Inneren auf mehreren Ebenen Platz für bis zu 140 Gäste bieten und im ebenfalls aufwendig gestalteten Außenbereich rund 80 Plätze vorhalten. Die Küche wird sich an Pizza und Pasta in hochwertiger Ausführung orientieren. Bestandteil wird eine eigene Pastamanufaktur, die sogenannte „Fabrica” sein. „Die Pizzen werden wir in einer offenen Küche vor den Augen des Gastes zubereiten”, ergänzte der Inhaber. Geplant ist zudem, italienische Weine und Öle zum Verkauf und Verzehr zu importieren.

Neue Zielgruppen

Seine Begeisterung von dem „Don A Roma”-Konzept brachte bei einem Ortstermin im vergangenen Jahr auch Aurichs Erster Stadtrat Hardwig Kuiper in seiner Funktion als Wirtschaftsförderer zum Ausdruck: „Die Gastronomie in Aurich ist auf einem guten Weg.” Mit dem neuen Angebot könnten neue Zielgruppen erreicht werden. Man sei damit in der Lage, Menschen nach Aurich zu locken, die vorher noch nicht in der Stadt waren. Gleichzeitig nannte er auch strategische Aspekte in Bezug auf die Sparkassen-Arena und das neue Kino. Ziel sei es, eine Wechselwirkung zwischen dem Arena-Areal und der Innenstadt zu erreichen. Das „Don A Roma” sei ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Mitarbeiter-Casting

Davon überzeugen können sich an diesem Sonntag um 15 Uhr im noch nicht fertigen Restaurant auch potenzielle Mitarbeiter. „Wir möchten zu einem Mitarbeiter-Casting einladen”, erklärte Beyhami Gür gegenüber dem Sonntagsblatt. „Im Rahmen eines kleinen Umtrunks möchten wir Interessierten die Gelegenheit bieten, sich in ungezwungener Atmosphäre bei uns zu bewerben.” Der Inhaber hofft auf eine große Resonanz. „Wir suchen Personal für die Küche, den Service und die Bar”, fügte er an und bat darum, entsprechendes Bewerbungsmaterial vorzuhalten. „Wir haben allerdings auch Fragebögen für eine Schnellbewerbung.”

Bis zum Eröffnungstermin Mitte Mai liegt somit noch eine Menge Arbeit vor Beyhami Gür und seinem Team. Ein Blick auf Bauzeichnungen und Pläne lässt in jedem Fall aufhorchen. Die bauliche Umsetzung liegt in den Händen des aus Norden stammenden Architekten Jann Kersten.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN