Landkreis Aurich
Wahlen in Ostfriesland

Vom ersten Gemeinderat zum Chef des Bürgerhauses

Der Großefehntjer Erwin Adams will die Nachfolge von Olaf Meinen antreten.

Von Gerd-Arnold Ubben

Großefehn. Mit Erwin Adams (parteilos) hat der erste Bewerber um das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Großefehn seinen Hut in den Ring geworfen. Weitere Kandidaten gibt es bisher noch nicht. Der 48-jährige Erste Gemeinderat der Gemeinde Großefehn und allgemeine Vertreter des Bürgermeisters möchte als unabhängiger und parteiloser Kandidat in das Rennen um die Nachfolge des noch amtierenden Bürgermeisters Olaf Meinen, der am Sonntag zum Landrat gewählt wurde, gehen. Dienstag gab er seinen Entschluss bekannt, nachdem er sich zuvor mit seiner Familie, Vereinsmitgliedern, Kollegen im Rathaus und den Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat beraten hatte.

Adams wurde 1971 in Akelsbarg geboren, wo er auch heute noch wohnt. Dort lebt er mit seiner Ehefrau und vier Kindern. Mit dem Fehn ist Adams sehr eng verbunden, ein Fehntjer durch und durch, wie er sagt. Das zeigt sich unter anderem in seinen zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten an vorderster Front, unter anderem als langjähriger Vorsitzender im Boßelverein „He löpt noch“ Akelsbarg. Es macht ihm besonderen Spaß, Menschen zusammenzuführen und Projekte umzusetzen. „Ich lebe und liebe die Gemeinde. Wichtig sind mir der nachbarschaftliche Zusammenhang und das Vereinsleben“, schwärmt Adams von der Gemeinde Großefehn.

Der Diplomverwaltungswirt kann auf 31 Jahre Berufserfahrung zurückschauen. Seine Ausbildung begann er im August 1988 bei der Gemeinde Großefehn als Verwaltungsangestellter. Im Lauf der Jahre schaffte er es, sich durch Weiter- und Fortbildung in der Hierarchie der Gemeinde hochzuarbeiten.

Bereits mit 26 Jahren, im Jahr 1997, übertrug man ihm die Leitung des Bauamtes. „Damals wurde ich ins kalte Wasser geworfen“, meinte Adams zurückschauend. Mit Beginn der Amtszeit von Olaf Meinen 2007 bekam er zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Funktion des allgemeinen Vertreters des Bürgermeisters übertragen. Am 6. Januar 2018, während des Neujahrsempfangs im Compagniehaus in Ostgroßefehn, beförderte Bürgermeister Olaf Meinen Erwin Adams schließlich zum Ersten Gemeinderat.

„Ich verfüge über riesige Erfahrungen und war immer an vorderster Stelle an der gesamten Entwicklung der Gemeinde beteiligt, sei es die Dorferneuerung, Baugebiete oder Gewerbegebiete. Die Fortsetzung der positiven Entwicklung in der Gemeinde, die ich sicherlich maßgeblich mit beeinflusst habe, möchte ich als Bürgermeister fortsetzen. Ich denke, dass ich durch meine Erfahrung, Kompetenz, langjährige Leitungsfunktionen und die Stellvertretung das Rüstzeug dazu habe“, sagte Adams, der seit jeher einen intensiven Kontakt zu den Bürgern sowie insbesondere zu den Ortsräten in der Gemeinde pflegt.

Seine wichtigsten Aufgaben als Bürgermeister sieht er in der Pflege, Ärzteversorgung, Stärkung des Zentrums, Vergrößerung der Gewerbegebiete und im Breitbandausbau.

Wann der neue Großefehntjer Bürgermeister gewählt wird, steht noch in den Sternen. Darüber entscheidet letztlich der Gemeinderat, der turnusmäßig am 20. Juni zusammentritt. Zwischen der Bekanntmachung und dem Wahltermin müssen 120 Tage liegen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN