Landkreis Aurich

Urteil für 66-jährigen Hamburger bleibt

Wegen Betrugs muss der Mann für vier Jahre in Haft.

Von Martina Ricken

Aurich. Für einen 66-jährigen gebürtigen Hamburger bleibt es bei einer Freiheitsstrafe von vier Jahre wegen Betrugs, nachdem das Landgericht Aurich seine Berufung gegen das entsprechende Urteil des Amtsgerichts Aurich vom 12. März verworfen hat. Berufungsrichter Björn Raap verkündete zudem einen neuen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der EZ vom 31. August sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN