Landkreis Aurich
Rücksicht auf die Natur

Tiere nicht gefährden

Nabu Ostfriesland gibt Tipps zum Abbrennen von Osterfeuern. Reisighaufen sind mögliche Brut- und Wohnstätten für viele Tiere.

Aurich. Bald lodert und knistert es wieder vielerorts in Ostfriesland, wenn an diesem Samstag die Osterfeuer entzündet werden. Der Nabu Ostfriesland appelliert, beim Abbrennen auf die Belange der Natur zu achten und empfiehlt, die Osterfeuerstapel erst am Gründonnerstag aufzuschichten. Auch sollten keine hölzernen Abfälle, wie zum Beispiel alte Schränke oder Sessel, auf dem Osterfeuerplatz entsorgt werden.

Das späte Aufschichten kommt nach Ansicht des Nabu nicht nur den Veranstaltern, sondern auch zahlreichen Tieren zugute, für die das vermeintlich sichere Holz- oder Reisigversteck alljährlich zum Scheiterhaufen wird. Käfer und Wildbienen, Hasen und Kaninchen, Igel und Spitzmäuse seien nur einige Arten, die häufig Unterschlupf im Osterfeuerholzstapel suchen. Auch viele Vögel hätten bereits mit dem Nestbau begonnen oder in dieser Zeit schon vollständige Gelege, heißt es weiter in der Mitteilung. Der Nabu weist darauf hin, dass Reisig- und Holzhaufen, die auf diese Weise von Tieren als Brut- und Wohnstätte angenommen worden sind, nicht mehr durch Abbrennen zerstört werden dürfen.

Um zu vermeiden, dass ein geplantes Osterfeuer aus diesem Grund gegebenenfalls ganz ausfallen muss, rät der Nabu dazu, Holz- und Reisighaufen entweder sehr spät anzulegen oder anderweitig Vorsorge zu treffen, damit sich Tiere nicht schon vor dem Abbrennen darin niederlassen können. Am Tag vor dem Abbrennen müssten daher durch geeignete Maßnahmen, wie zum Beispiel das Umschichten des Brennmaterials, sichergestellt werden, dass Tiere ausreichend Gelegenheit zur Flucht haben. Dabei könnten zugleich ungeeignete Stoffe aussortiert werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN