Landkreis Aurich
Gleicher Lohn gefordert

Symbolischer Fingerzeig

Am Montag hat in der Innenstadt eine Aktion zum „Equal Pay Day” stattgefunden.

Von Maike Thien

Aurich. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit: Diese Forderung wird beim „Equal Pay Day” in den Fokus gerückt. „Frauen in Deutschland verdienen im Durchschnitt 21 Prozent weniger als Männer. Auf diese Lücke wollen wir hinweisen”, sagte Aurichs Gleichstellungsbeauftragte Birgit Ehring-Timm am Montag im Gespräch mit dem Heimatblatt.

Dabei ist das Datum 18. März nicht zufällig gewählt: „Der Equal Pay Day markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer ab dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden”, heißt es in einem Flyer, der während der Veranstaltung zusammen mit einer roten Tasche und weiteren Informationsmaterialien in der Burgstraße verteilt wurde.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN