Landkreis Aurich
Gesundheit in Ostfriesland

Steigende Impfquote im Landkreis erwünscht

Im Landkreis Aurich gibt es im Jahr 2019 noch keine Fälle von Masern.

Norden. Auch wenn das Niedersächsische Landesgesundheitsamt seit Jahresbeginn vermehrt Masernfälle in Niedersachsen registriert hat, ist der Landkreis Aurich davon nicht betroffen. In 2019 habe es noch keinen Fall von Masern gegeben, berichtete ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Norden.

Dennoch begrüßt der Landkreis grundsätzlich „Maßnahmen, die zu einer Erhöhung der Impfquote führen“, schreibt Kreissprecher Rainer Müller-Gummels. Hintergrund ist die Debatte um eine mögliche Impfpflicht für Masern. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte sich für Kinder in Kitas und Schulen für eine verpflichtende Masern-Impfung ausgesprochen. Anfang Mai wird dazu ein Vorschlag von ihm erwartet.

Grundsätzlich sei es aber nicht Aufgabe einer Kreisverwaltung, sich für oder gegen eine mögliche Impfpflicht auszusprechen, schreibt Kreissprecher Rainer Müller-Gummels in einer schriftlichen Mitteilung. Für die Rechtssicherheit einer solchen Pflicht sei die Politik verantwortlich. „Hier eine Wertung vorzunehmen, ist nicht Aufgabe der Kreisverwaltung.“

Der Kreissprecher sieht bei dem Thema Impfungen besonders Eltern in der Pflicht. Sie hätten „grundsätzlich eine wichtige und hohe soziale Verantwortung, wenn es um die Impfung ihrer Kinder geht, denn es geht um die Vermeidung von übertragbaren Krankheiten“. Die Impfquote im Landkreis Aurich ist bereits jetzt sehr hoch, wie der Kreissprecher berichtete. Über 90 Prozent der in 2018 eingeschulten Kinder waren laut Impfbuch bereits zweimal gegen Masern geimpft und verfügten damit über einen vollständigen Impfschutz, so Müller-Gummels.

Sollte es im Kreis dennoch zu einer Erkrankung mit Masern kommen, sei das Amt für Gesundheitswesen auf diese Verdachtsfälle vorbereitet, sagte der Kreissprecher. „Dort ist Probenmaterial zur Maserndiagnostik vorrätig und das entnommene Material kann unverzüglich zur Labordiagnostik an das Landesgesundheitsamt gesandt werden.“

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN