Landkreis Aurich
Nur Probleme auf dem Land

Sehr gute Resonanz auf Hebammenzentrale

Die Einrichtung unter dem Dach des Diakonischen Werkes in Aurich zieht eine positive Bilanz der ersten Monate.

Von Werner Jürgens

Aurich. „Wir haben schon losgelegt, bevor wir überhaupt gestartet sind“, meinte Stephanie Decker. Der Leiterin der seit Januar dieses Jahres unter dem Dach des Diakonischen Werkes in Aurich eröffneten Hebammenzentrale kann sich über mangelnde Resonanz wahrlich nicht beklagen. Auf der letzten Sozialausschusssitzung des Landkreises Aurich zog sie eine erste Bilanz ihrer Einrichtung. Fazit: Zwar bleibt es für werdende Eltern vor allem in den ländlichen Regionen nach wie vor schwierig, eine Hebamme zu finden. Trotzdem entwickelt sich die Zahl der Vermittlungen nicht zuletzt dank der Vernetzung auch über den Landkreis Aurich hinaus sehr positiv.

Insgesamt sind im Landkreis Aurich 48 Hebammen gemeldet, darunter 29 Freiberuflerinnen. 25 davon beteiligen sich nach Darstellung von Stephanie Decker an der neuen Hebammenzentrale. Das sei eine sehr gute Quote, mit der man zu einem solch' frühen Zeitpunkt noch gar nicht unbedingt hätte rechnen können, wie die Leiterin der Einrichtung erläuterte. Gleiches gelte für die 164 Vermittlungen mit 258 Leistungen seit Januar dieses Jahres. Lediglich 17 Anfragen hätten nicht bearbeitet werden können, so Decker in der Ausschusssitzung.

Problematisch sieht es vor allem im Altkreis Norden und speziell in der Gemeinde Krummhörn aus, da zwei der dort ansässigen Hebammen selber schwanger sind und eine in den Ruhestand geht, erzählte Decker. Allerdings bemüht sich Stephanie Decker gerade um eine Kollegin aus Leer, die in den Landkreis Aurich wechseln könnte, um ein paar der entstanden Lücken wenigsten einigermaßen zu kompensieren. Eine andere gute Nachricht ist, dass zumindest eine der großen Krankenkassen die Deckelung der Fahrtkosten aufgehoben hat. Die ist nämlich eigentlich auf 25 Kilometer beschränkt, was zur Folge hat, dass längere Fahrten nicht komplett übernommen werden.

Für Mütter, deren Krankenkassen die Deckelung (noch) aufrecht erhalten, bietet die neu gestaltete Internetseite der Auricher Hebammenzentrale immerhin die Option, in einer Suchmaske ihren Wohnort einzugeben, um sich auf einen Blick die verfügbaren Hebammen in der unmittelbaren Umgebung anzeigen zu lassen. Und das ist längst nicht der einzige Service. Darüber hinaus enthält die Homepage nützliche Tipps und Hinweise zum Beispiel zur Geburtsvorbereitung, Säuglingspflege oder zum Wochenbett. „Viele Leute wissen gar nicht, was alles zu den Leistungen einer Hebamme gehört“, meinte Stephanie Decker.

Weitere Informationen: Hebammenzentrale Landkreis Aurich im Haus der Diakonie, Kirchdorfer Straße 15 in 26603 Aurich, 0 176 / 34 52 22 55. Persönliche Sprechzeiten vor Ort: Montag 8 Uhr bis 10 Uhr und Donnerstag 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Zusätzliche Telefonsprechzeiten: Dienstag: 10 Uhr bis 13 Uhr und Mittwoch 11 Uhr bis 13 Uhr.

Oder im Internet.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN