Landkreis Aurich
Großeinsatz

Schwerer Unfall in Simonswolde

Nach ersten Erkenntnissen krachte es zwischen einem Auto und einem Trecker.

Simonswolde. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag in den frühen Nachmittagsstunden in Simonswolde gekommen. Auf der Oldersumer Straße kollidierte zwischen Simonswolde und der Autobahnauffahrt Riepe ein Auto mit einem Trecker.

Gegen 14 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge in einer Kolonne hinter einem Traktor in Richtung Riepe. Ein 29-jähriger Emder scherte plötzlich aus der Kolonne aus und setzte mit seinem VW Golf zum Überholen an. Dabei übersah er, dass der 50-jährige Traktorfahrer aus Ihlow nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte der Emder nach rechts, stieß dort aber gegen den Heuwender und im Anschluss gegen die rechte Seite des Traktors. "Das Auto wurde durch den Aufprall nach rechts auf ein Feld geschleudert, überschlug sich einmal und kam nach etwa 50 Metern zum Stehen", so die Polizei.

Der 29-Jährige wurde bei dem Unfall im Auto eingeklemmt, war aber noch ansprechbar. Durch die insgesamt 50 alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren Ihlowerfehn, Simonswolde, Riepe und Sandhorst wurde sofort eine Patientenrettung eingeleitet. Der Verletzte konnte zeitnah aus dem Wagen geborgen werden. Aufgrund der schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Emder mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Westerstede geflogen. Der Traktorfahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. "Die Schadenshöhe wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt", so die Polizei weiter. Die Oldersumer Straße wurde für etwa 3 Stunden gesperrt.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN