Landkreis Aurich
Mehrere Rettungskräfte alarmiert

Schwerer Unfall in Bedekapsel

Die anrückenden Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte gingen zunächst von einem brennenden Fahrzeug aus. Vor Ort erwiesen sich diese Vermutungen aber als falsch.

Badekapsel. Am späten Dienstagmittag kam es zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall auf der Forlitzer Straße in Bedekaspel. Die Feuerwehren Wiegboldsbur, Uthwerdum und Oldeborg, das DRK Südbrookmerland sowie der Rettungsdienst des Landkreises Aurich wurden alarmiert. Der Notruf legte zunächst nahe, dass das betroffene Auto brennt. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte wurde jedoch festgestellt, dass die Ursache für den aufsteigende Rauch lediglich verdampfende Betriebsmittel des Fahrzeugs waren. Die verunfallte Person war in Fahrtrichtung Wiegboldsbur unterwegs. Sie kam links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, sodass der Wagen in den angrenzenden Graben geriet. Eingeklemmt wurde niemand. Aufgrund der neuen Lage wurden weitere zum Unfall eilende Retttungskräfte abbestellt. In Zusammenarbeit mit einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund wurde die Unfallstelle abgesichert. Wegen der auslaufenden Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr Münkeboe-Moorhusen mit dem Ölwehrgerät alarmiert. Diese nahmen nach der Bergung des Wagens die kontaminierte Erde auf, reinigten die Straße und legten ein ölbindendes Flies in dem betroffenen Graben aus. Das Unfallopfer wurde durch den Rettungsdienst in eine umliegende Klinik gebracht. Die Forlitzer Straße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Um etwa 15 Uhr war die Einsatzstelle wieder geräumt. Es befanden sich rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN