Landkreis Aurich
Gerichtsverhandlung wegen Drogen

Schmuggel: Emder müssen in Haft

Das Landgericht verurteilte zwei Männer wegen des Schmuggels von Marihuana.

Von Martina Ricken

Aurich. Vor dem Landgericht Aurich ist der Prozess gegen zwei Drogenhändler aus Emden zu Ende gegangen. Den 24-jährigen Angeklagten verurteilte die große Strafkammer – wie von der Staatsanwaltschaft beantragt - zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten. Der 34-jährige Mitangeklagte erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren und zehn Monaten. Bei beiden Männern ordnete das Gericht die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 11. September sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN