Landkreis Aurich
Feuer in der Krummhörn

Schaulustige erschweren Feuerwehreinsatz

Häcksler brannte auf abgelegenem Bauernhof. Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude.

Krummhörn - Ein Feldhäcksler ist heute bei einem Brand im Buntelweg in der Krummhörn vollständig ausgebrannt. Für die Feuerwehren Krummhörn-Süd, -West sowie Pewsum-Woltzeten war der Einsatz eine Herausforderung. Einerseits weil sie eine Löschwasserversorgung auf einer Strecke von 150 Metern bis zum Knockster Tief errichten mussten, und andererseits weil mehrfach Schaulustige mit ihren Fahrzeugen zur abgelegenen Einsatzstelle auf einem Bauernhof gefahren sind. Laut Feuerwehr habe dies das Durchkommen für nachrückende Einsatzfahrzeuge erschwert.

Der brennende Häcksler stand direkt an einem Gebäude. Das Feuer griff bereits darauf über. Die Einsatzkräfte konnten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen und Schlimmeres verhindern. Insgesamt dauerte der Einsatz rund zwei Stunden. Es waren 60 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen vor Ort.

Die Feuerwehr appelliert eindringlich, bei Bränden Verkehrsflächen freizuhalten, damit Einsatzfahrzeuge Platz haben.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN