Landkreis Aurich
Betrieb gibt es seit zwei Jahren

Schüler betreiben Fairtrade-Kiosk

Das Sortiment der Auricher Realschule umfasst Lebensmittel, Schreibwaren und 
- ganz neu - Textilien mit dem Schulemblem.

Von unseren Praktikantinnen

Aysel Gündüz, Ertina Ha'Sani und Jeldza Zhivolli

Aurich. Der Kiosk in der Auricher Realschule wird an einem Tag im Jahr auch zum Blumenladen und verhilft vielleicht sogar verliebten Schülern zum Liebesglück. Kann nicht sein? Kann doch! Zum Valentinstag erweitert der Fairtrade-Kiosk sein Sortiment und bietet einen ganz besonderen Service an. Einige Tage vor dem Stichtag künden Plakate die Aktion an. Schüler und auch Lehrer haben nun die Gelegenheit, sich eine oder mehrere Rosen im Kiosk zu bestellen und füllen dabei gleichzeitig eine Karte aus, die den Adressaten für die Rosen enthält. Das Besondere dabei: die Blumen können am Valentinstag auch anonymisiert verteilt werden. Dieser außergewöhnliche Service ist ein echter RenneR an der Auricher Schule. In diesem Jahr wurden mehr als 100 Rosen in Umlauf gebracht. Tendenz steigend. Ein Mädchen bekam sogar einen ganzen Strauß mit 15 Rosen. Da muss die Liebe groß sein.

Den Fairtrade-Kiosk der Realschule Aurich gibt es mittlerweile seit zwei Jahren. Er wird von Schülern des zehnten Jahrgangs betrieben. Um den Schüler-Kiosk zu betreiben, müssen die Schüler im Wahlpflichtkurs „Wirtschaft” sein, den die Wirtschaftslehrer Bianka Klempin und Olaf Schiller unterrichten. Ein Jahr dauern die Vorbereitungen für die Übernahme des Kiosks, den die Schüler dann in der Zehnten leiten. Wie die Schüler auf diese Idee gekommen sind? „Wir wollten etwas Neues für uns und unsere Schule - und da wir eine 'Fairtrade-School' sind, hat das zusammen gepasst”, erzählen einige Mitbetreiber des Kiosks.

Angefangen hat alles mit Stiften und Heften, nach einigen Monaten folgten Schreibwaren, Lebensmittel sowie Pullover und College-Jacken mit Realschul-Logo. Die Klamotten mit Schullogo kommen super bei den Schülern an. Das verdiente Geld investieren die Schüler in ihren Abschlussball.

Nicht nur für die Schüler gibt es die Möglichkeit, Fairtrade-Produkte zu kaufen, sondern auch für die Lehrer. Im Lehrerzimmer gibt es einen kleinen aber feinen Fairtrade- Kiosk, bei dem die Lehrer einkaufen können.

„Die Schüler der Realschule Aurich bemühen sich sehr, den Kiosk am Laufen zu halten, und hoffen, dass die nachfolgenden Klassen ihn weiterführen”, erzählte die Schülersprecherin Katja Peters, selber in diesem Jahr aktiv bei der Kioskarbeit. Der Kiosk sei auch dazu da, um den Schülern einen Einblick in das spätere Berufsleben zu geben, heißt es vonseiten der Schule. Die Produkte, die in dem Schüler-/Lehrer-Kiosk verkauft werden, werden von den Schülern auch selbst bestellt.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN