Landkreis Aurich

Polizei suchte stundenlang nach 71-jähriger Auricherin

Die an Demenz erkrankte Frau war am Mittwoch in Aurich plötzlich verschwunden. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten nach der Vermissten. Ein Bürger entdeckte sie schließlich wohlauf auf einer Sitzbank.

Aurich/Norden. Die Polizei hat am Mittwoch in Aurich mehrere Stunden nach einer vermissten 71-Jährigen gesucht. Am frühen Abend fanden sie die an Demenz erkrankte Frau schließlich wohlauf auf einer Sitzbank in Norddeich-Mole, wie die Beamten mitteilten.

Gegen 14.30 Uhr war die Frau von ihrem Ehemann als vermisst gemeldet worden. Das Ehepaar aus dem Altkreis Norden hatte sich im Auricher Krankenhaus aufgehalten. Plötzlich war die an Demenz erkrankte Frau verschwunden.

Nachdem die Polizei eine Mitteilung über das Verschwindens erhielt, wurde umgehend nach der Vermissten gefahndet. Eine erste Suche im und rund um das Krankenhaus verlief erfolglos. Mit Unterstützung von zahlreichen Einsatzkräften der Feuerwehr und des DLRG suchte die Polizei mit einem Großaufgebot nach der älteren Dame. Auch eine Rundfunkdurchsage gab es. 

Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Bürger bei der Norder Polizei. Er wies auf eine ältere Frau hin, die auf einer Bank im Bereich Norddeich-Mole sitze. Die Situation und das Verhalten der Frau kamen dem Mann auffällig vor, so dass er vorsorglich die Polizei in Kenntnis setzte. Sein Hinweis ging unabhängig von der Rundfunkdurchsage ein. Eine Streifenwagenbesatzung fuhr sofort zur genannten Örtlichkeit und traf dort auf die vermisste Frau. Der Dame ging es den Umständen entsprechend gut.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN