Landkreis Aurich
Veranstaltungshinweise für Aurich

Ostfriesland feiert jede Menge Jubiläen

Der Kulturkalender präsentiert ausgewählte Veranstaltungen über das Jahr und die Region verteilt.

Von Werner Jürgens

Aurich. Viele Touristen, die in der Feriensaison zwischen Ostern und Herbst in Ostfriesland unterwegs sind, kennen und schätzen ihn. Aber auch für „Einheimische“ hält der neue, von der Ostfriesischen Landschaft herausgebrachte Kulturkalender jede Menge über das ganze Jahr und die Region verteilte, lohnenswerte Veranstaltungshinweise parat.

2019 liegt ein Schwerpunkt auf Jubiläen. So feiert Wilhelmshaven sein 150-jähriges Bestehen. Das Seebad Norderney hat 222. Geburtstag. Noch ein bisschen älter sind die vor 250 Jahren gegründeten Fehn- und Moorkolonien. Und 1719 verstarb der legendäre Orgelbauer Arp Schnitger, dessen In­strumente in Ostfriesland immer noch zahlreich erklingen.

Nach dem Krummhörner Orgelfrühling gibt es bis Anfang November in der Georgskirche in Weener regelmäßig Sonntagskonzerte an der Arp-Schnitger-Orgel, mit denen an den Todestag ihres Schöpfers erinnert wird. Gleiches geschieht bei dem plattdeutschen Musiktheaterstück „Glieck un doch heel anners“, das außer in der Weeneraner Georgskirche (2. Juni) zudem in der Norder Ludgerikirche (6. Juni) und in der Leeraner Reformierten Kirche (23. Juni) gezeigt wird.

Unter dem Motto „Sommerlich-heitere Klänge“ werden im Juli und August dann noch einmal die diversen Orgeln in der Krummhörn in den Fokus gerückt. Ebenfalls in diesen beiden Monaten findet der Internationale Leeraner Orgelsommer statt. Vom 28. bis zum 30. September lässt Kai-Uwe Hanken mit seinem Erzähltheater „Der Atem Gottes“ in der Norder Ludgerikirche den Lebenslauf von Arp Schnitger Revue passieren. „Last but not least” hat die Orgel in der Osteeler Warnfried-Kirche runden Geburtstag. Der liegt sogar noch vor der Schnitger-Ära. Erbaut wurde das Instrument 1619 von Edo Evers. Dies soll mit acht Konzerten gebührend gefeiert werden. Das erste davon ist am 24. Mai. Den Abschluss bildet das Adventskonzert am 30. November.

Die Festivalsaison bietet in Ostfriesland wie immer die bewährten Standards, wie die Emder Matjestage (30. Mai bis 2. Juni), das Internationale Filmfest Emden-Norderney (12. bis 19. Juni) und das Treffen der Traditionsschiffe beim WattenSail in Carolinensiel.

Dazu gibt es Musik satt auf die Ohren. Während Anhänger klassischer Töne sich aus den Veranstaltungen der Gezeitenkonzerte (14. Juni bis 11. August) und des Musikalischen Sommers (21. Juni bis 4. August) ihre Favoriten herauspicken können, haben Rock- und Pop-Fans die Qual der Wahl unter anderem zwischen dem White Sands Festival auf Norderney (7. bis 10. Juni), dem Let The Bad Times Roll in Manslagt (28. und 29. Juni), dem Dangaster „Watt En Schlick”-Festival (2. bis 4. August), dem Großefehn Open Air (10. August) und dem Pixxen Festival in Neukamperfehn (24. und 25. August).

Ein weiterer kultureller Höhepunkt dieses Jahres ist sicherlich der „Kosmos Janssen“, mit dem die Emder Kunsthalle ab dem 28. September Einblicke gewährt in das Werk von Horst Janssen, der 2019 seinen 90. Geburtstag gehabt hätte. Daneben bietet der Kulturkalender speziell für Kunstliebhaber diverse Ausstellungen, so zum Beispiel im Auricher Teehäuschen („In Between“, 24. Mai bis 9. Juni), im Skulpturengarten Funnix („Fontane auf der Spur“, 6. Juli bis 1. September) und im Wittmunder Kulturzentrum Peldemühle (Rodion Farjon „Unter'm Strich“, 1. bis 29. September).

Hinzu gesellen sich die Neuenburger Kunstwoche (24. bis 30. Juni), die Greetsieler Woche (14. bis 21. Juli), die Dornumer Kunsttage (14. Juli bis 14. August) und die Atelierroute (14. und 15. September). Ein echter Hingucker dürfte das lediglich alle vier Jahre durchgeführte Internationale Horster Bildhauersymposium werden. 2019 versammeln sich die Künstler vom 7. bis 16. Juni, um mitten auf dem Marktplatz in Horsten vor den Augen schaulustiger Passanten ihre Skulpturen aus bis zu vier Meter langen Eichenstämme herauszuarbeiten.

Freunde regionaler sowie in­ternationaler Traditionen und Gebräuche sollten schließlich spätestens im Verlaufe des alljährlichen Plattdüütskmaant September oder bei den Kulturfesten in Aurich (1. September), Leer (7. September), Emden (20. September) und Wittmund (28. September) voll auf ihre Kosten kommen.

Der Ostfriesische Kulturkalender 2019 hat eine Auflage von 18 000 Stück. Dank finanzieller Unterstützung der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse kann die 68-seitige Broschüre gratis verteilt beziehungsweise bezogen werden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN