Landkreis Aurich
Tourismus

Norderney darf bald wieder von Tagesgästen angesteuert werden

Am 1. Juli läuft die Verbotsregelung aus.

Norderney. Tagestouristen können ab dem 1. Juli auch wieder die Insel Norderney besuchen. Das teilte der Landkreis Aurich am Donnerstag mit. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise war Tagesgästen der Ausflug auf das Eiland bislang verwehrt. Das hatte der Landkreis mit einer entsprechenden Allgemeinverfügung so geregelt. „Wir lassen die Verfügung am 30. Juni auslaufen“, macht Landrat Olaf Meinen deutlich.

Angesichts des geringen Infektionsgeschehens im Kreisgebiet gebe es keinen Grund, das Besuchsverbot zu verlängern, stellte Meinen fest, nachdem er sich in der Sache mit dem Norderneyer Bürgermeister Frank Ulrichs ausgetauscht hatte. Zurzeit gibt es im Landkreis Aurich nur noch einen aktuellen Covid 19-Fall. Meinen appellierte aber an Inselbewohner und Gäste gleichermaßen, die geltenden Abstands- und Hygieneregeln weiterhin strikt einzuhalten, um so mögliche Infektionen zu verhindern. „Wir sind mit dem Thema Corona noch lange nicht durch“, ist der Landrat überzeugt.

Wie schnell sich die Infektionslage ändern könne, zeige sich derzeit an der Vielzahl von Coronafällen in einem Gütersloher Schlachtunternehmen. Deren massives Auftreten hatte dazu geführt, dass Urlauber aus den nordrhein-westfälischen Landkreisen Gütersloh und Warendorf auch im Landkreis Aurich nur noch bei Vorlage eines aktuellen ärztlichen Attestes beherbergt werden dürfen, das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Corona-Virus vorhanden sind. Ansonsten gilt für sie vorerst ein Beherbergungsverbot. Meinen bat Gäste aus den betreffenden Kreisen um Verständnis für diese Landesregelung: „Angesichts der aktuellen Lage sehe ich keine andere Möglichkeit, um Infektionen vorzubeugen.“

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN