Landkreis Aurich
Einkaufszentrum

Neue Mieter sorgen für neuen Schwung

Modeanbieter „Camp David & Soccx” und Buchhandlung „Thalia” eröffnen zum Herbst Läden im Auricher Einkaufscenter CARO. Für das Untergeschoss gibt es ernste Interessenten aus den Segmenten Schuhe und Sport.

Von Udo Hippen

Aurich. Nachdem die Termine einer offiziellen Eröffnung des CAROs zweimal auch aufgrund von baulichen Verzögerungen verschoben wurden, machte sich in Aurich etwas die Befürchtung breit, dass dem Einkaufscenter im Endspurt die Puste ausgehen könnte. Da zeitgleich auf Mieterseite wenig Bewegung herrschte, wurde dieser Eindruck noch befeuert. Die aktuellen Nachrichten aus dem Hause tB-Investments, unter dessen Dach der einstige Carolinenhof geführt wird, belegen eindeutig, dass die Revitalisierung des Traditionscenters nichts an Fahrt verloren hat. Ganz im Gegenteil: Der CARO gibt aktuell richtig Gas.

Die neuesten Nachrichten kündigen zwei neue Mieter für das Erdgeschoss an: Zum einen ist dies der Modeanbieter „Camp David & Soccx”, der die Fläche gegenüber des Eiscafés „Bacio” am Eingang zur Landschaftsbibliothek belegen wird. Dies Ladenlokal wird gerne als eines der „Filetstücke” des Centers bezeichnet und wurde lange Zeit für eine mögliche Parfümerie freigehalten. Die rund 170 Quadratmeter sind mittlerweile an den Mieter übergeben, sodass die Ladenbauer zügig die Arbeit aufnehmen können. Laut tB-Investments sei gegen Oktober/November mit der Neueröffnung zu rechnen.

Weiterer Mieter für das Erdgeschoss ist ein alter Bekannter. Die Buchhandlung „Thalia” kommt wieder zurück und belegt zwei Ladenflächen in direkter Nachbarschaft zum Friseur „Trendline”. Die insgesamt 240 Quadratmeter sollen Anfang September übergeben werden. Die Buchhandlung kehrt damit der Fußgängerzone den Rücken. Die Neueröffnung im CARO soll nach Informationen von tB-Investments ebenfalls im Herbst erfolgen.

Mit Spannung darf auch die Entwicklung im Untergeschoss verfolgt werden. Nachdem sich die Handelsketten „tedi” und „Woolworth” dort längst etabliert haben, könnten weitere Mieter folgen. Wie aus dem Hause tB-Investments zu erfahren war, steht der Makler in Verhandlungen mit einem Schuhanbieter und einem Sportfachgeschäft. Von „weiter fortgeschrittenen Gesprächen” war die Rede. Die beiden zur Verfügung stehenden Ladenflächen besitzen Größen von 430 und 1100 Quadratmeter. „Wenn das klappen könnte, wäre das Untergeschoss belegt”, heißt es von Seiten tB-Investments.

Direkt ans Untergeschoss gliedert sich die Tiefgarage an. Die dortigen Sanierungsarbeiten sind bis auf einige Kleinigkeiten abgeschlossen. Im vorderen Bereich finden die Kunden jetzt sogenannte Komfort-Parkplätze vor. Dort wurden aus drei herkömmlichen Flächen zwei größere Plätze gemacht. Abgeschlossen ist auch die Umlegung der Verkehrsführung. Speziell in diesem Bereich wirkt die Tiefgarage sehr luftig und aufgeräumt. Die Parkflächen des CAROs kommen somit nicht nur den Centerkunden, sondern auch den Besuchern der Innenstadt zugute.

Keine wirklichen Neuigkeiten gibt es aus den oberen Etagen zu berichten. Das dritte Obergeschoss, das ursprünglich die alten Kinosäle drei, vier und fünf beherbergte, liegt weiterhin brach. „Eine große leere Fläche”, so tB-Investments. In Bezug auf das zweite Obergeschoss, das früher die Heimat von Bowlingbahn, Diskothek, Dorfplatz und auch Kino war, liegt ebenfalls brach. Anfang des Jahres zeigte der Landkreis Aurich Interesse daran. Dazu hat es auch entsprechende Gespräche zwischen der Landkreis-Spitze und der Eigentümerfamilie von tB-Investments gegeben. Darüber hinaus ist kein neuer Sachstand bekannt.

Keine Bewegung ist derzeit auch aus dem ersten Obergeschoss zu vermelden. Zwischen dem Modeanbieter „Kult” und der „Fitnessfabrik” klafft weiterhin eine (bunt beklebte) Lücke. Das dortige Ladenlokal besitzt eine Fläche von rund 550 Quadratmetern. Laut tB-Investments wird maklerseitig auf allen Feldern nach einem Mieter gesucht.

Ansonsten gibt es im Erdgeschoss noch drei Ladenflächen, für die es noch keine Interessenten gibt. Mit 123 Quadratmetern liegt der größte Shop zwischen „Nanu Nana” und „Jeans Fritz”. Zwischen „Jeans Fritz” und der zukünftigen „Thalia”-Fläche liegt noch ein Lokal mit 53 Quadratmetern. Deutlich kleiner ist dann die dritte Fläche auf der gegenüberliegenden Seite.

Als kleines „Sorgenkind” darf die noch nicht vergebende Gastronomie-Fläche am Haupteingang zum Rathaus bezeichnet werden. Dort stehen 157 Quadratmeter plus Außenterrasse und Bestuhlung in der Mall für den Betrieb zur Verfügung. Mit „Subway” und „Nordsee” waren schon zwei namhafte Gastronomie-Ketten im Gespräch. Nach Auskunft von tB-Investments sei man nicht nur an großen Ketten interessiert, sondern würde sich genauso über einen Interessenten aus der Region freuen.

Bis zur offiziellen Neueröffnung kann also noch etwas Zeit vergehen. Grundsätzlich soll es eine geben, doch wolle man aktuell keinen festen Termin benennen. Fest steht jedoch, dass sich der CARO am nächsten verkaufsoffenen Sonntag in Aurich beteiligen darf und auch möchte. Der Kaufmännische Verein veranstaltet am 3. Oktober seinen traditionellen Heidemarkt, zu dem die Läden von 13 bis 18 Uhr öffnen. 

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN