Landkreis Aurich
Überfällige Sanierung

Neue Kappe für die hochbetagte Dame Berta

Die Galerieholländer-Mühle wird zurzeit von Mühlenbauern saniert. Die Kosten betragen 250 000 Euro.

Von Hans-Ulrich Meyer

Ihlow. Seit einigen Tagen ist die holländische Mühlenbaufirma Vaags mit Meister Gerben Vaags und Mitarbeiter Rick Schilderinck dabei, auf dem Gelände der Firma Berg in Ihlowerfehn den Galerieholländer von 1870 mit Steert, Mahl-, Pelde- und Grützmühle wieder aufzurüsten. Derzeit wird die Mühlenkappe wiederhergerichtet und Teile ausgetauscht.

Für Gerhard Gerdes, den ausgebildeten, freiwilligen Müller, ist die Sanierung der Mühle längst überfällig, die von der Gemeinde Ihlow für die Dauer von 30 Jahren gepachtet wurde. Für die älteren Ihlower sei das Bauwerk aus dem Dorf nicht wegzudenken, so Gerdes. „Man traf sich an der Mühle. Früher beim Handel mit Getreide und Mehl, später auch beim an der Mühle ansässigen Bäcker.“

Als freiwillige Müller sind neben Gerdes inzwischen noch Siegfried Buss und Peter Steen tätig. Sie absolvierten 13 Monate lang einen theoretischen und praktischen Teil, um die Mühle Berta zu bedienen. Mittlerweile sind mit Dirk Hoffmann und Michael Bischoff zwei weitere freiwillige Müller in der Ausbildung. Die Emder Zeitung sprach mit dem ausgebildeten Freiwilligen Müller Gerdes .

Sonntagsblatt: Seit wann gibt es die Idee, die Mühle Berta wiederherzurichten?

Gerhard Gerdes: Etwa 2011 hatte Bürgermeister Johann Börgmann (SPD) die Idee, die Mühle Berta wieder aufleben zu lassen. Der Zahn der Zeit hatte ihr zugesetzt.

Was wurde unternommen, um die Mühle zu erhalten?

Es wurden Veranstaltungen zu Gunsten der Mühle mit dem Landwirtschaftlichen Zweigverein, den „Frauen mit Schwung“, der Dorfjugend Ihlowerfehn, der Feuerwehr sowie auch durch die Eigentümer der Mühle, der Familie Johann de Berg, durchgeführt.

Wie ging es weiter?

Im März 2016 wurden nach einer Besichtigung der Mühle erste Fördergelder durch die Gemeinde Ihlow beantragt. Nach einem Aufruf in der Emder Zeitung wurden die ersten freiwilligen Müller gefunden, die sich um das Bauwerk kümmern wollen.

Wie steht es um die Finanzierung der Fördergelder?

Die gesamten Kosten der Renovierung der Mühle Berta belaufen sich voraussichtlich auf 250 000 Euro. Die Gelder kommen aus der Deutschen Denkmalstiftung, dem Mühlenpool, der Europäischen Union und der Gemeinde Ihlow.

Wann begannen die Arbeiten der Renovierung?

Im November 2019 wurde die Kappe durch die holländischen Mühlenbauer abgebaut und in Holland über den Jahreswechsel die Flügelwelle, das große Kammrad, die Bremsanlage sowie die kompletten Flügel mit den Ruten angefertigt.

Wie weit sind derzeit die Arbeiten?

Im Moment sind die Mühlenbauer vor Ort in Ihlowerfehn und tauschen zunächst den elf Meter langen Eichenbalken (Langsprüüt) aus. Der Balken hat die Aufgabe, dass Verdrehen des Steertbalken zu verhindern. Des Weiteren wird die Flügelwelle eingebaut. Gleichzeitig wird in den nächsten Wochen das Reetdach durch einen Reetdachdecker aus Schleswig-Holstein überholt, die Kappe aufgesetzt und die Flügel montiert.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN