Landkreis Aurich

Nach Blitzeinschlag: Feuer in einem Einfamilienhaus

Eine vierköpfige Familie aus Wirdum konnte sich am Sonntagabend noch in Sicherheit bringen. Rund 90 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz.

Vermutlich wegen eines Blitzeinschlages geriet am Sonntagabend ein Haus in Wirdum in Brand. Foto: Feuerwehr
Vermutlich wegen ein

Wirdum. Vermutlich wegen eines Blitzeinschlages ist am Sonntagabend in Wirdum ein Haus in Flammen aufgegangen. Die darin wohnende vierköpfige Familie und ihr Hund brachten sich in Sicherheit. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, rund 90 Feuerwehrleute kämpften drei Stunden gegen den Brand. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Wirdum, Osteel, Marienhafe und Upgant-Schott, der in Norden stationierte Einsatzleitwagen und die Drehleiter aus Norden. Die Drehleiter kam allerdings aus Sicherheitsgründen nicht mehr zum Einsatz, da durch das Gewitter die ausgefahrene Leiter ein Anziehungspunkt für Blitze gewesen wäre, teilte Feuerwehrsprecher Manuel Goldenstein mit.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN