Landkreis Aurich
Prozess vor dem Landgericht

Mutter schildert unter Tränen das Leid

Ein 57-Jähriger muss sich in wegen sexueller Übergriffe auf Minderjährige in über 100 Fällen verantworten

Aurich. Mit großer Bestürzung haben Prozessbeobachter bisher den Prozess um mehr als 100 Missbrauchsfälle vor dem Auricher Landgericht verfolgt. Wie berichtet, muss sich dort ein 57-jähriger Angeklagter im Prozess verantworten.

Das Leid ist groß, das missbrauchten Kindern, aber auch den Angehörigen zugefügt wird. Das ging in dieser Woche unter anderem aus der Zeugenaussage einer Mutter hervor. Ihr Sohn war der erste Betroffene, der im vergangenen Jahr sein Schweigen brach und damit die Ermittlungen gegen den Angeklagten ins Rollen brachte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie am 17. Juli im ePaper und der gedruckten Ausgabe der Emder Zeitung.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN