Landkreis Aurich
Veranstaltung

Musik jenseits des Mainstreams

Am 25. April wird die etwas andere 80er-Fete im Rahmen des „Old-Inn-Survival 40 + 3” gefeiert. Bereits am 24. April geht die „Lange Rille“ über den Plattenteller.

Aurich-Wallinghausen. Musik jenseits des Mainstreams wurde in den 1970er-Jahren bis in die 1990er in der Auricher Kultdisko Old Inn gespielt. Zu hören ist sie nun wieder am Sams­tag, 25. April, in der Gaststätte Mutter Janssen in Aurich-Wallinghausen. Denn dort steht ab 20 Uhr - nach der Erstauflage von 2017 - die „Old-Inn-Survival-Fete 40 + 3”an.

Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf der Musik der 80er-Jahre, als sich allmählich New Wave Bands in den deutschen Diskotheken durchsetzten, heißt es in der Ankündigung. So waren neue Bands und Künstler wie Talking Heads, Violent Femmes, The Ramones und Patti Smith angesagt. Aber auch Bands wie The Clash und The Stranglers, Mitbegründer des Brit-Punk, waren noch in. Neue Bands wie The Cure, Simple Minds, Human League prägten die Post-Punk-Ära, U2 legten 1980 den Grundstein für eine Weltkarriere.

Getanzt wurde auch zu neuer deutscher Musik abseits von der gängigen NDW. Hierzu zählen unter anderen Spliff, Fehlfarben, Abwärts, Ideal und auch Trio. Bevor Letztgenannte in ganz Deutschland bekannt wurden, hatte Toni Räwer sie für einen Auftritt im Old Inn verpflichtet, informierte Feten-Mitorganisator Frerich Geyken. Auf der ersten LP „Großenkneten” aus dem Jahr 1981 befindet sich der Titel „Los Paul, du musst ihm voll in die Eier haun”. Eine Aufforderung, die an einen gewissen Paul Breitner gerichtet war. Der Trio-Titel ist dann auch das Motto der etwas anderen 80er-Fete im Rahmen der diesjährigen „Old-Inn-Survivals”.

Auf der Fete werden zudem einige Maxi-Singles davon zum Einsatz kommen, ebenso ist ein Abstecher zur aufkommenden Weltmusik möglich. Die 80er waren aber auch das Jahrzehnt von Queen, Van Halen, Saga und Foreigner. An vergessene Künstler wie Nash the Slash, Thinkman oder Johnny Warmann soll ebenfalls erinnert werden. Fans des frühen Old Inns können sich zu später Stunde auf Klassiker wie „The Faith Healer“ oder „The Four Horsemen“ freuen.

Eingeleitet wird das Rock-Wochenende bereits am Freitag, 24. April, mit der „Langen Rille“. Gespielt werden ab 20 Uhr Songs, die wegen ihrer Länge den üblichen Fetenrahmen sprengen. Titel wie „Eight Miles High“ von Golden Earring - gleichzeitig das Motto für den Abend - gehen schon mal über eine komplette LP-Seite. „Child in Time“, „Stairway to Heaven“ oder „Gamma Ray“ zählen sicherlich zum Standardprogramm. Aber auch unbekannte Prog-Bands wie The Far East Family Band, Omega, die Jukka Tolonen Band oder PFM könnten zu Gehör gebracht werden. Freuen können sich die Fans über viel Prog-, Psychedelic- und Krautrock, aber auch einige Funk- und Soulklassiker sind eingeplant. Denn wie üblich haben die DJs Evert Delbanco, Frerich Geyken und Rolf Kubatschek wieder viel Vinyl im Gepäck.

Dini und Hermann Thaden von der Gaststätte Mutter Janssen freuen sich auf zahlreiche Gäste. Der Erlös der Fete ist auch dieses Jahr für einen guten Zweck bestimmt. Er geht jeweils zur Hälfte an die Suchtberatungsstelle der Diakonie Aurich und den Auricher Tierschutzverein. red

Karten im Vorverkauf gibt es ab Freitag, 14. Februar, bei der Auricher Drogerie Maaß (ab 9.30 Uhr) und der Gaststätte Mutter Janssen (ab 16.30 Uhr).

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN