Landkreis Aurich
Feuerwehr-Einsatz

Mensch wird bei Unfall in Ihlow im Wagen eingeschlossen

Ein Arzt auf der Durchfahrt übernahm die Erstversorgung.

Ihlow. Bei einem Unfall am Sonntagnachmittag ist ein Mensch in Ihlow-Riepe in einem Auto eingeschlossen worden. Die Feuerwehren Riepe, Ihlowerfehn und der Rüstwagen aus Sandhorst wurden in die Friesenstraße (L1) alarmiert. Gegen 15 Uhr war es dort zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem ein Auto auf einen stehenden Wagen aufprallte. Dieser wurde durch den Aufprall auf die Seite geschleudert.

Ein Arzt, der auf der Durchfahrt war, übernahm die Erstversorgung. Er stellte fest, dass die Person nicht wie anfangs angenommen eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen war. Der Arzt begann mit der Rettung aus dem Fahrzeug.

Die Feuerwehr klemmte die Stromversorgung des Fahrzeugs ab und nahm auslaufende Flüssigkeiten auf.  Im Einsatz waren auch ein Rettungswagen des Landkreises Aurich und ein Notarzt aus Emden.  Die Polizei übernahm die Vollsperrung der L1 und nahm den Unfall auf.  Nach etwa einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN