Landkreis Aurich
Corona-Krise

Massentests bleiben freiwillig

1000 Abstriche von ausgewählten Personen sollen bis Ende nächster Woche genommen werden.

Von Gaby Wolf

Aurich. Noch laufen die Vorbereitungen für die Corona-Reihentests, die von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) und vom Landkreis Aurich gemeinsam mit der Stadt Emden geplant sind. Ziel ist jedoch, dass die Beprobung der angestrebten 1000 Testpersonen schon im Laufe der nächsten Woche abgeschlossen sein soll. Das teilte der Pressesprecher des federführenden Landkreises Aurich, Rainer Müller-Gummels, am Dienstag auf Anfrage mit.

Wie berichtet, soll dabei ein repräsentativer Durchschnitt der Bevölkerung getestet werden, um festzustellen, wie verbreitet das Covid-19-Virus im Raum Aurich/Emden tatsächlich ist. Zur Ermittlung der Testpersonen werde aber kein öffentlicher Aufruf gestartet. Stattdessen würden gezielt Einrichtungen und Firmen angefragt, die über eine so große Belegschaft verfügen, dass diese einen möglichst breiten Querschnitt abbildet. Gleichwohl sei die Teilnahme für jeden Einzelnen freiwillig. „Der Landkreis Aurich bezahlt diese Tests und hat dafür rund 60 000 Euro eingeplant“, sagte Müller-Gummels. „Die Reihentests sollen uns eine statistische Basis liefern, um die vorliegenden Infektionszahlen besser einordnen zu können“, betonte der Landkreis-Pressesprecher noch einmal. Dieser Überblick sei entscheidend dafür, wie mit künftigen Entscheidungen der Landesregierung zu den Kontaktbeschränkungen auf Kommunalebene umgegangen wird.

Die Teilnahme am Reihentest sei nicht schmerzhaft, es werde kein Blut entnommen, versicherte Müller-Gummels. Ein Abstrich aus dem Mundraum sei das Wahrscheinlichste, sagte auf Nachfrage KVN-Kreisstellensprecher Lukas Bockelmann, Allgemeinmediziner aus Großefehn. Weitergehend wollte er sich zum Verfahren aber noch nicht äußern. Auch wo die Tests vorgenommen werden, sei noch in der Abstimmung.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN