Landkreis Aurich
Unfall bei Betrieb

Mühlenflügel bei Bockwindmühle brach ab

Ein Sachverständiger begutachtet nun das historische Bauwerk aus dem Jahr 1626.

Dornum. Die historische Bockwindmühle in Dornum hat am Samstag einen Mühlenflügel verloren. „Ich war gerade mit 15 Personen oben, als die Mühle auf einmal anfing zu schwanken“, berichtete Wilhelm Broeksmid vom Verein Bockwindmühle von 1626. Die Mühle sei bestimmt einen Meter nach links und rechts ausgeschlagen. „Ich habe dann sofort die Bremse betätigt, aber da riefen die anderen Mitglieder schon von draußen, dass ein Flügel abgebrochen und runtergefallen sei“, erinnert sich Broeksmid im EZ-Gespräch. Beim Herunterfallen habe dieser Flügel noch einen weiteren der Mühle beschädigt.

Sofort nach dem Vorfall hat der Verein den Mühlenbauer Didi Schlachter nach Dornum geholt, der die Mühle untersuchen sollte. „Eine erste Einschätzung hat ergeben, dass das Holz des Flügels von innen beschädigt war“, erklärt Broeksmid. Der Schaden sei von außen jedoch nicht erkennbar gewesen.

Am Morgen war noch alles in Ordnung gewesen: Wie immer kontrollierten Broeksmid und andere Mitglieder des Vereins die historische Mühle. Erst danach wurde sie in Betrieb genommen und die ersten Gäste kamen, um an einer Führung teilzunehmen.

Neben dem Schock überwiegt im Verein jedoch die Erleichterung, dass dabei niemand verletzt wurde. „Außer der Gruppe, die mit mir die Führung gemacht hat, standen auch Menschen draußen, die die Mühle fotografiert haben“, erklärt Broeksmid. „Wir sind so glücklich, dass wir den Bereich unterhalb der Mühle vor jeder Inbetriebnahme großzügig absperren. Diese Vorsichtsmaßnahme hat sich jetzt ausgezahlt“, stellt der Vorsitzende erleichtert fest.

Dabei waren die Mühlenflügel erst im Jahr 2010 im Rahmen einer Grundsanierung komplett erneuert worden. „Und weil so viele Gäste zu uns kommen, lassen wir die Mühle auch in jedem Jahr warten und führen darüber Protokoll, erläutert Broeksmid. So war die Bockwindmühle auch erst im letzten Jahr für rund 18 000 Euro gewartet und gestrichen worden. Montag wurde ein Sachverständiger herangezogen, der die Mühle noch einmal genauestens untersucht, um festzustellen, ob weiterer Schaden entstand.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN