Landkreis Aurich
Führungswechsel

LKV wählt neuen Vorsteher

Hartwig Frühling ist neuer Verbandsvorsteher des Landschafts- und Kulturbauverbandes Aurich. Dieter Dirksen hört nach 41 Jahren im Vorstand auf.

Von Theo Gerken

Georgsheil. Kreislandwirt Hartwig Frühling aus Wiesmoor wurde am Dienstag vom Verbandsausschuss des Landschafts- und Kulturbauverbandes (LKV) Aurich einstimmig zum neuen Verbandsvorsteher gewählt. Er tritt ab dem 1. Januar 2020 die Nachfolge von Dieter Dirksen (Oldeborg) an, der nach 41 Jahren Tätigkeit im Vorstand sein Amt als Verbandsvorsteher am 31. Dezember 2019 aus Altersgründen abgeben muss.

Für Dirksen rückt Dietrich Stroman aus Hinte in den dreiköpfigen Vorstand, dem außerdem noch Albert Martens (Westermarsch) angehört. Frühling, Stroman und Martens sind die sogenannten dinglichen Mitglieder des Vorstandes, die nicht dinglichen Mitglieder werden von den Gemeinden entsandt. Auch hier gab es eine Änderung, für den aus dem Vorstand ausgeschiedenen neuen Landrat wurde Dornums Bürgermeister Michael Hook in den Vorstand gewählt, weiteres Mitglied ist Südbrookmerlands Bürgermeister Friedrich Süßen.

1978 wurde Dieter Dirksen in den Vorstand des damaligen Meliorationsverbandes Aurich gewählt, 1991 fusionierten die Verbände aus Aurich und Norden und wählten das Gewerbegebiet in Georgsheil als neuen Standort. Dirksen wurde 1998 von den elf Mitgliedern des Verbandsausschusses zum neuen Verbandsvorsteher gewählt. In seine Amtszeit fällt unter anderem auch der Neubau des heutigen Bürogebäudes des LKV im Gewerbegebiet Georgsheil. Zum Verbandsgebiet gehören der gesamte Landkreis Aurich und ein Teil der Gemeinde Moormerland aus dem Landkreis Leer, und zwar der Bereich des Entwässerungsverbandes Oldersum.

Rainer Feldmann, der Geschäftsführer des LKV, erläuterte im Pressegespräch die Arbeitsfelder des Verbandes, der seine landwirtschaftlichen Mitglieder umfassend unterstützt. Dabei sieht der LKV seine hauptsächliche Aufgabe darin, die Grundstücke seiner Mitglieder nachhaltig zu verbessern. Wichtigste Arbeitsfelder der rund 50 Beschäftigten des LKV sind die Installierung von Dränagen, die Unterhaltung von Gräben, der Straßen- und Wegebau und die Landschafts- und Naturschutzpflege. Auch Ingenieurleistungen im Straßen- und Wegebau gehören zum Angebot.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN