Landkreis Aurich
Corona-Krise

Landkreisweit gibt es keine Maibaumfeiern

Rathäuser bleiben noch bis 3. Mai geschlossen. Osterfeuer sollen frühestens im Herbst nachgeholt werden.

Von Jens Tammen

Landkreis Aurich. Das Maibaumaufstellen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Aurich muss in diesem Jahr ausfallen. Grundlage hierfür ist die Niedersächsische Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte. Darauf haben sich die Bürgermeister der Kommunen im Landkreis Aurich gemeinsam mit Landrat Olfa Meinen (parteilos) auf ihrer Sitzung am Donnerstagnachmittag geeinigt. Das teilte Krummhörns Bürgermeister Frank Baumann (SPD) in seiner Funktion als Geschäftsführer des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes im Kreis Aurich mit.

Darüber hinaus wird es in nächster Zeit Entscheidungen zu weiteren geplanten Veranstaltungen geben. Die Rathäuser in den Städten und Gemeinden im Landkreis bleiben weiterhin, zunächst bis zum 3. Mai, geschlossen. Das gilt auch für das Kreishaus in Aurich. Dringende, unaufschiebbare Erledigungen bedürfen danach einer telefonischen Voranmeldung in den jeweiligen Häusern, heißt es.

Die in diesem Jahr nicht abgebrannten Osterfeuer können als Brauchtumsfeuer zu einem späteren Zeitpunkt, frühestens aber im Herbst, abgebrannt werden. Der Termin wird dann zeitnah von den Ordnungsämtern bekanntgemacht. Anfang Mai wollen sich die Bürgermeister erneut mit dem Landrat treffen, um sich über das weitere Vorgehen erneut abstimmen zu können.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN